Er spricht

25.Januar 2002 « zurück zum Kalender » 15. Februar 2003

We will try to write the content in english, too, but forgive us if sometimes we may be to lazy to do it... To see the english captions for the pics, put the mouse-pointer on the image for some seconds.

Diese Seite enthält Bilder als Thumbnails, die Ihr durch Klick auf die Bilder in 640x480 sehen könnt. Um wieder auf die Seite zurückzukommen, benutzt den Zurück-Button des Browsers.                


10. Februar 2003

Gewicht Lukas:
5??? Gramm

Größe:
ca. 61 cm
Alter:
12 Wochen
FFM

15 Tage sind schon wieder seit dem letzten Update vergangen, es ist 23:00 Uhr, und ich bin hundemüde, will aber die Geduld der werten Leserschaft nicht zu lange auf die Probe stellen. Lukas hat die letzten zwei Wochen eine Menge dazugelernt (ja, sprechen auch, aber dazu kommen wir später). Wie man auf den Bildern leicht sieht, hat er vor allem haufenweise Haare bekommen, demnächst werden wir wohl zum Friseur gehen müssen :-). Vorletzte Woche ist Moni bereits Mittwoch nach Westerham gefahren, und als ich Freitag abend dann in Wham ankam, hat sich Lukas sehr gefreut! Er hat mit den Armen und Beinen gefuchtelt und "Uhhh" "Ohhhh" gemacht. Vorher hat er seine Stimme recht selten zum Einsatz gebracht, aber seit dem besagten Wochenende kommt öfter mal ein fröhliches "Ohhhrrrg" (es wird nach hinten raus etwas abgewürgt) oder "UUhhhh". Wenn er richtig gesprächig ist, kommt auch mal ein "Ooooahhh".

Letztens hat er sogar eine Rassel für ein paar Minuten in der Hand gehabt. Ob das Absicht war oder er einfach nur seine Hand nicht aus dem Ding bekommen hat, weiss man nicht. Weiterhin fasziniert ist er vom Kuhmobile von Aline und natürlich immer wieder vom großen Klassiker, dem Kick'n'Play-Bouncer. Für das Dingen können wir übrigens noch 24,50 EUR Zoll löhnen. Für ein GESCHENK! Wo wir gerade von Händen sprechen: Er hat mittlerweile entdeckt, dass man sich mit den Dingern die Augen hervorragend reiben kann. Ab und zu bin ich ja versucht, einzugreifen, denke mir dann aber, dass Mutter Natur da wohl irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen getroffen hat und ich die Dinger (die Augen, nicht die Hände) nicht demnächst unterm Sofa hervorholen muss. Wobei, wenn man sieht, wie er ab und zu beim Fuchteln daneben haut (also nicht ins Leere trifft, sondern sich selbst), habe ich bezüglich der Selbstvorsicht so meine Bedenken. Jedenfalls hat er sich schon ein paar Mal im Überschwang der Gefühlte (Jaaaaa, Papa ist zuhause!) kräftig die Nase zerkratzt. Wenn die Hand mal gerade nicht versucht, das Auge rauszuholen, versucht er meistens, die Faust komplett zu schlucken. Auch hier bin ich Mutter Natur dankbar (Mund zu klein / Faust zu groß), und hoffe, dass diese Proportionen noch ein Weilchen so vorhalten.

Im Moment steht Moni gerade mit Luke am Wickeltisch und singt ihm ein Liedchen. Lukas pinkelt dafür sein Bein an (immerhin sein eigenes Bein, man wird ja so bescheiden). Der Grund fürs Wickeln ist natürlich mal wieder der, dass der Kleine seine 23:00 Uhr Mahlzeit bekommen soll, und prompt einschläft, was er aber nicht soll, da er ja erst essen und dann lange schlafen soll. Überhaupt, abends (seufz). Ich habe gerade in dem Buch "Babyjahre" (Danke, Hedine) gelesen, dass die meisten Kinder abends quengelig werden. Wie wahr, wie wahr. Luke beherrscht diese Kunst vollkommen. Wobei wir nicht ungerecht sein wollen, schließlich war er heute abend auch für ca. 1 Stunde sehr fröhlich und ist mit mir Carrera-Bahn gefahren....

Weiters war Moni heute beim HNO-Arzt, einen Hörtest machen. Mit Lukas. Für Lukas. Er hört wie ein Luchs, jedenfalls behauptet das der Arzt. Ich weiss ja nicht genau, wie er Lukas dazu gebracht hat, mal auf's rechte und dann auf's linke Ohr zu zeigen (Hörtest bei der Musterung...), aber irgendwie muss das Geld ja unter die Ärzteschaft gebracht werden.

So, genug für heute, der Kleine muss ins Bett und wir auch...

German Wordplay, no translation possible... P2080168_800x600.jpg (115699 bytes) P2080171_800x600.jpg (89472 bytes) P2080174_800x600.jpg (164856 bytes) How to have fun with diapers... P2080173_800x600.jpg (171193 bytes)

Besser eine Rassel in der Hand...

... als eine Taube auf dem Dach

Sleeping beauty Hurra, Kühe Spass mit Windeln In Westerham beim Bankdrücken

oben / top

OK, some days too late, but here it comes.. (by the way, is there anybody reading the english text? Because if not, I quit doing this...)

Luke learned a lot the last two weeks. As one can see on the pics, he has lots of hair now, I suppose we need to go to the hairdresser soon. He smiles very bright when one plays with him. A week ago, Monika went to Westerham on Wednesday, I came to Wham on Friday, and he was all exited, moved around with his arms and legs and made "Uhhh" and "Ohhhh". Befor, sounds came more randomly, but now he becomes really "talkative" (?)

Lately, he had a rattle in his hand for some minutes. It was probably more by chance then by intention, but still, he had it in his hand! And he is still very happy with his kick'n'play-bouncer. It's good it is, because we had to pay 24,50 EUR taxes. In addition, he starts to rub his eyes when he is tired. Sometimes I'm afraid I have to prevent him from taking his eyes out (see Minority Report), but I think mother nature knows how to prevent this. When he's not trying to take his eyes out, he tries to stick it into his mouth (the entire hand). Luckily, that doesn't work either, and I hope that remains like that for some days...

Hmmm, overall the english version is a bit shorter than the german one, so call us to get the details :-)...