Skifahren in Davos Teil 2

03. März 2003 « zurück zum Kalender » 16. März 2003

We will try to write the content in english, too, but forgive us if sometimes we may be to lazy to do it... To see the english captions for the pics, put the mouse-pointer on the image for some seconds.

Diese Seite enthält Bilder als Thumbnails, die Ihr durch Klick auf die Bilder in 640x480 sehen könnt. Um wieder auf die Seite zurückzukommen, benutzt den Zurück-Button des Browsers.                


09. März 2003

Gewicht Lukas:
6050 Gramm

Größe:
62,5 cm
Alter:
3 Monate, 20 Tage
Frankfurt

Davos Teil II. Die Rückfahrt war recht erfolglos. Ich habe zuerst den Zug in Lindau verpasst, bin dann noch nach Friedrichshafen geheizt, um dort aber genau die 15min den Bahnhof zu suchen, die der Zug hinterher schon weg war, und habe dann geglaubt, meinen Haustürschlüssel in Davos vergessen zu haben. Dass dem nicht der Fall war und der Schlüssel friedlich im Auto lag, habe ich leider erst am Donnerstag festgestellt. Also hat Moni aus Davos mit Gott und der Welt telefoniert (mein Akku war natürlich auch alle), die Putzfrau konnte den Schlüssel aber erst für den nächsten Nachmittag unter die Fussmatte legen, und somit habe ich bei Velibor Asyl gefunden, der mir dann auch netterweise ein komplettes Business-Outfit lieferte (Kommentar Martina W.: John, Fasching ist seit gestern zuende...)

Am Freitag dann also zurück nach Davos, wobei ich in Ulm noch eine schöne Aufenthaltspause von 1 Stunde hatte, da der ICE natürlich verspätet war. Naja, nach einem Formel 1-mäßigen Rennen nach Davos über leere Landstrassen hatten wir dann noch einen tollen Tag im Schnee hoch oben auf den Bergen. Seine tolle Gewohnheit, bis 07:00 Uhr morgens zu schlafen hat er leider erst einmal eingestellt (zumindest die letzten drei Tage). Aber er wird immer fröhlicher (siehe Bild) und kann nicht nur nach Dingen greifen, sondern auch Monis Haare oder Johns (zierliche und kleine) Nase sind begehrte Ziele. Wenn er in seinem Bettchen liegt, spielt er auch sehr gerne mit der Schnur rum.

Gestern abend haben wir dann noch Raoulito in Stuttgart überfallen, haben heute Luke die Stuttgarter Innenstadt gezeigt und Luke und Raoul haben sich scharfe Blickduelle geliefert. Man weiss nicht warum, aber Luke war extrem fasziniert von Raoul (vielleicht weil er noch nie jemanden gesehen hat, der so groß und blond war - oder so viel redet... ;-) und die beiden haben sich stundenlang in die Augen geschaut...

Lukie lutscht am Finger

Onkel Romano und Luke ("Nonno honoris causa")

Leonis und Luke Die Westerhamer Großeltern Volle Konzentration gefordert, aber... ...danach lockere ...
...Entspannung

Familienphoto

Großer Spaß.. ...auf... ...der... ...Rückfahrt.
Luke spielt sehr gerne mit der Schnur vom Bettchen

Gemütliche Heimfahrt von Stuttgart

Luke lernt greifen..., jetzt endgültig      

oben / top

At least, we had (a) complains about english text missing, so here, Katia, it goes (and this is ONLY for Katia :-)

Davos Part II. The trip back home to Frankfurt was more or less a pain in the butt. I first missed my Train in Lindau, then drove on to Friedrichshafen and missed the train again by the time I found the train station. Then, I thought I had forgotten the keys to the appartment in Davos (which wasn't the case, the were in the car), so Moni phoned around the world to find a key (my battery was of course empty), but unfortunately our cleaning lady could only bring the keys next day, so I stayed with a friend who also sponsored me a complete business outfit. Which, the next day, made a collegue of us say "Mardi gras was yesterday..."

Friday back to Davos, I missed the train again, that time in Ulm (interesting city, really). After a formula 1 like race up to Davos we had a very nice skiing day. Unfortunately, Luke discontinued his good habit to sleep 8 hours at night (at least the last 3 days). But he is happier each day, and he learned not only to grab that stupig ring, but also Monis hair or my nose. And if he sleeps in his bed, he plays around with the cord

Yesterday evening we stopped by at Raouls place in Stuttgart, made a stroll throug the city today and Luke and Raoul kept staring at each other! We don't know why, but Luke seemed to be extremly faszinated - maybe because he never saw someone as tall and blonde before, or he never saw someone as talkative ;-)