Flasche halten

26. August 2003 « zurück zum Kalender » 03.September 2003

Sonntag
31. August 2003

Gewicht Lukas:
weiss man nicht

Größe:
> 70 cm

Alter:
9 Monate + 12 Tage
immer noch FFM, da Fuss kaputt

Was ich in der Aufregung der letzten Tage vergessen habe, sind die weiteren Neuigkeiten, die unser Kleiner so vollbringen kann.

Zum Beispiel die Flasche halten. Mittlerweile (d.h., schon seit einigen Wochen, aber ich habe lange nicht mehr geschrieben, so scheint es...) kann er die Flasche nicht nur im Liegen halten, sondern auch alleine und im Sitzen. Das ist schon ein großer Fortschritt, denn jetzt muss man nicht immer daneben sitzen und sich in Geduld üben, sondern kann wunderbar daneben andere Dinge tun. Was er allerdings noch nicht raus hat, ist, dass eine Flasche auch ein oben und unten besitzt, d.h. der Sauger in der einen Richtung besser funktioniert als in der anderen. Scheint ihn aber auch nicht weiter zu stören. Immerhin ist er bereits in der Lage, die Flasche in eine der beiden Saugrichtungen zu drehen, also zumindest saugt er nicht quer oder diagonal am Sauger.

Stehen klappt mittlerweile auch immer besser, lustigerweise meint der kleine Mann, er könne bereits stehen ohne sich festzuhalten, und das geht natürlich nicht lange gut, also sitzt er relativ schnell wieder auf seinem Hosenboden (wenn alles gut geht bzw. fällt). Manchmal wird er auch richtig übermütig, und dann will er aufstehen und dabei noch irgendwelche Dinge in der Hand halten, z.B. den großen Bären, eine Videokassette (sehr beliebt) oder andere sperrige Dinge. Wiewohl er jeden Tag spürbar Fortschritte macht und auch wenn man ihn festhält einem nicht mehr die ganze Hand abreißt bei seinem Gewackel.

Irgendwie ist auch sein Tagesrhythmus dabei, sich nach vorne zu verlagern, was einerseits ganz gut ist, weil er damit bereits oft um 20:00 Uhr in der Falle ist, leider aber auch dafür gegen 06:30 aufwacht und dann, nach dem Vertilgen seiner Flasche, ab 07:00 unterhalten werden möchte.