Fernsehen

31. August 2003 « zurück zum Kalender » 13. September 2003

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Mittwoch
03. September 2003

Gewicht Lukas:
weiss man nicht

Größe:
> 75 cm

Alter:
10 Monate - 15 Tage
immer noch FFM, da Fuss immer noch kaputt

Lukas Bewegungskreis wird derweil immer größer. Seine Krabbeleien bringen ihn noch nicht so weit fort, dass er, sagen wir mal, in die Küche folgt o.ä. (obwohl er das m.E. nach könnte, wenn er wollte), aber immerhin ist der Raum zwischen Tür und Sofa im Wohnzimmer nicht mehr vor ihm sicher. So hangelt er sich von rechts (Tür, Lautsprecher, Spielkiste) über die Mitte (Fernseher, Videorecorder, Robis DVD-Player, und jede Menge lustige Videokassetten) nach links (Lampe, und neu: Stereoanlage mit vielen lustigen Knöpfen, bei den meisten passiert auch etwas, und kleinen handlichen CDs...) und von Gefahrenstelle zu Gefahrenstelle. Als Vorsichtsmaßnahme haben wir dann auf die Ecken vom Fernsehmöbel und dem Wohnzimmertisch so Gummiecken draufgeklebt, und natürlich hat unser Sohnemann jetzt nichts besseres zu tun, als den Tag über zu versuchen, die Dinger abzuknibbeln und in den Mund zu stecken. Wenn man ihn dann deutlich darauf hinweist, dass er das bitte unterlassen möge (oder, einfacher ausgedrückt: NEIN / NO (= italienisch NEIN :-)), zieht er dann einen Flunsch und wird etwas knatschig. Immerhin, er scheint zu begreifen, dass NEIN bedeutet, dass er etwas nicht darf.

Ansonsten ist der Fernseher ein beliebtes Klettergerät. Am Tisch kann man sich gut hochziehen, und ausserdem kann er im Fernseher sein Spiegelbild sehen. Dann steht er begeistert davor, wackelt mit dem Hintern und patscht euphorisch auf der Mattscheibe (nun: Fettscheibe) herum und quietscht quietschvergnügt. Problematisch wird es nur dann, wenn ihm das Stehen zu anstrengend wird und er sich wieder hinsetzen will. Dass aufstehen auch rückwärts geht (also abstützen, langsam in die Knie gehen etc.), wurde noch nicht erfunden, also wackelt und nölt er ein Weilchen rum, bis er sich dann beherzt auf den Hintern plumpsen läßt. Je nach Füllstand der Windel macht dies ein mehr oder weniger lautes Geräusch. Ob er schon weiss, dass man weicher fällt, wenn er erst hineinschifft...?

Gestern ist er dann irgendwie nicht ganz so elegant runtergekommen und hat sich die Lippe an den Zähnen aufgeschlagen oder sich auf die Zunge gebissen oder was weiss ich, jedenfalls war der Schnuller voller Blut, Luke knatschig ob des Ungemachs und wollte dann den Rest des Tages nur noch kuscheln...

Vater und Sohn machen einen Mittagsschlaf Lukas bei einer seiner Lieb-lingsbeschäftigungen:  Videokassetten ausräumen Unser Sonnenschein in der Sonne... ...und im Schatten Aha, Knöpfe am Radio sind auch sehr spannend. Schau mal was ich für tolle Flecken machen kann auf dem Bildschirm
   
Einsatzgebiet für die Eckenschützer (oder besser: Eckenpolster) Der Fuß zurück auf dem Weg zum Normalmaß Quarkwickel mit Retterspitz machen auch eine schöne Haut. Hämatome allerorten...  

zurück nach oben