Komjua

Uta, Uta und Komjuta

6. Januar 2005 « zurück zum Kalender » 23. Januar 2005

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Freitag
14. Januar 2005

      Westerham

Lukas' neuestes Lieblingswort: Komjuta. Wenn ich, Moni oder Beide vor dem Rechner sitzen, kommt er an und will auch "Arbeiten". Im Moment besteht "Arbeiten" leider jedoch meistens darin, die Tasten abzuknibbeln, aber er ist immer so begeistert, wenn der Komjuta "klung" macht oder andere Geräusche, die ein solches Gerät bei Fehleingaben von sich gibt.

Letztens war Lukas mit Uta und Tim unterwegs, und nachdem Lukas Uta beharrlich Ute genannt hat, fing Tim an, Lukas zu korrigieren: "Das heißt Uta, nicht Ute." Als dann Lukas später anfing, von seinem Komjuta zu erzählen, wär Tims replik: "Nein, nicht so viel, nicht Komjuta, Uta reicht." Schon süß, gell?

Süß war auch Monis Kommentar von gestern Abend: "Mein Schatz, das eine Kind schläft im Schlafzimmer, das andere im Wohnzimmer, wo sollen wir denn jetzt poppen?" Caterina wird dabei immer aktiver, sie kann sich schon richtig gut auf die Ellenbogen stützen (wenn sie denn mal auf dem Bauch ist) und freut sich auch mittlerweile, wenn sie auf dem Bauch ist. So langsam stellt sich auch das gezielte Greifen ein. Lukas ist derweil wonnig wie immer. Er spricht jetzt richtig viel Italienisch - nicht fließend, aber viel mehr als noch vor drei Wochen.

Butter selbermachen Peugeot 406 Turbo WRC (Kombi) nach Einsatz im Wald Blick aus dem Fenster Blick auf das Fenster Cate kurz vorm Umfallen (nach rechts) Komjuta
Arbeiten "Sauerei saubermachen" (Orangensaft...) Eins, zwei, drei...     Luke kauft Blume für Mama
Auto fahren (aber nur, wenn es steht...) Badewanne "Köpfchen unters Wasser, Schwänzchen in die Höh"   Mama Monika  Caterina
         

zurück nach oben

nächste Seite