Luke allein zu Haus

Italien zu Gast in Westerham, und ein erdreiches Wochenende

08. April 2005 « zurück zum Kalender » 01. Mai 2005

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Sonntag
17. April 2005

22:05     Westerham

10. April 2005:

Am letzten Wochenende waren Katia, Bob und die Kinder zu Besuch. Es war sehr gemütlich, wir haben außer einem kleinen Ausflug zu den Hermannsdorfer Höfen nicht viel unternommen und ansonsten faul auf dem neuen Sofa herumgelegen.

Daher auch nur ein paar Impressionen

15. April 2005:

Heute war eine sensationelle Zugfahrt! Wir sind um 14:50 los, die Kinder waren gut drauf, und wir hatten das Kleinkindabteil für uns. Und gegen 19:30 waren wir schon in Westerham und konnten sogar noch bei Helligkeit eine Runde mit dem Laufrad drehen. Luke wollte vor allem die Erdhügel im Garten rauf- und runterfahren.

Eine Szene aus der letzten Woche soll nicht unerwähnt bleiben: Luke und Tim spielen auf dem Spielplatz zusammen. Tim hatte ein Brötchen, von dem er auch bereitwillig Lukas etwas abgegeben hat, und dann verschwanden die beiden wieder auf dem Klettergerüst. Kurze Zeit später kommt dann Luke zurück, greift sich das Brötchen aus der Tüte und fängt gemütlich an zu mümmeln, und bietet Tim auch großzügig etwas von dessen Brötchen an. Nachdem Tim sich etwas vom Brötchen genommen hat, kam Lukas Aufforderung: "Da sagt man Danke!". Tja, die Erziehung scheint doch ein bisschen zu fruchten, wenn auch in anderer Art als gedacht.

Am selbigen Nachmittag trug sich dann noch folgendes zu: Luke kommt mit einem fremden Laufrad angetrabt, Tim hinterher und ruft: "Wir klauen jetzt ein Fahrrad!". Lustigerweise hat sich Luke dann tatsächlich schnell in Bewegung gesetzt, Tim ist hinterher gerannt und kaum hat man sich umgedreht, ist er auch schon den halben Weg runter....

17. April 2005:

Das Wochenende war sehr arbeitsam. Wir haben die Abböschung bepflanzt, d.h. vor allem erst einmal jede Menge Bauschutt aus den Löchern rausholen, dazu jede Menge Zigarettenkippen (leider eine weit verbreitete Unart von Handwerkern), eine zerbröselte Bierflasche, jede Menge Beton u.ä. Danach Erde wieder rein, und dann haben wir die Wagenladung Pflanzen eingesetzt (also vor allem ich, Moni saß vor allem daneben und stöhnte, wie langweilig Gartenarbeit doch ist...), die sich allerdings in dem ganzen Steingarten ziemlich mickrig ausnehmen.

Abends waren wir dann bei Jan und Gisela (Luftlinie 150m), Luke das erste mal alleine zu Hause mit Babyphon ausgestattet, und es hat hervorragend funktioniert. Luke hat gepennt, Cate hat gepennt, ich bin auch fast auf dem Sofa eingeschlafen (allerdings erst, nachdem ich die Lakritze leer gegessen hatte) und Moni hat Konversation betrieben :-). Zwischen der ganzen Gartenarbeit waren dann noch der Gartenbauer, der Schlosser für die Geländer und zahlreiche andere Personen da, die noch irgendwelche Außenanlagen bauen wollen / sollen....

Heute noch eine sensationelle Zugfahrt (Dank an Obi-Wan-Kenobi für die Kinderbetreuung...), und dann haben wir noch eine schöne Pizza beim Rucola verdrückt!

Springen auf dem neuen Sofa Kurzes Winterintermezzo Christopher mag unsere Treppe Sehr! Puzzlespielen  
Moni und Rebecca Und die Ziegen   Klettergarten Schweine im Weltall und auf dem Teller
Die Pfütze! Auf dem Pfaffensteig Steine schmeißen Terrasse Nord-Ostseite Die Blumenkästen sind schon fertig und jetzt auf die Abböschung
         

zurück nach oben

nächste Seite