Statt Taufe

Familienferien in Westerham - auch ohne Taufe

20. Juni 2005 « zurück zum Kalender » nächste Seite

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Sonntag
26. Juni 2005

22:00 Luke: schläft
Cate: kräht nach Schnuller
  Westerham

Ein langes Wochenende neigt sich dem Ende zu, allerdings haben wir morgen noch einen Tag, da die Berliner und die Gevelsberger in Westerham sind Johan morgen Geburtstag hat.

Am Freitag ging es schon sehr entspannt los: Mit Luke, Cate und dem Rest des Kindergartens bin ich in den Louisa-Park gegangen, zum Plantschen, spielen und vor allem viel Essen. Jeder hatte natürlich die gesunden Sachen dabei, die auf dem Zettel standen, aber dazu gab es dann noch Kuchen, Erdnussflips und so weiter. Luke hatte einen Mordspass, und Cate hat sich mit ihren zukünftigen Kindergartenkollegen ebenfalls bestens verstanden. Den Rest erzählen die Bilder. Natürlich hat Luke im Park den Mittagsschlaf übersprungen, er ist dann in Mannheim eingeschlafen und in Pasing musste ich ihn dann wecken.... Cate war derweil sehr vergnügt und hat sich auf dem Teppich im Abteil vergnügt. Die Kleine versucht mittlerweile immer mehr, aber so richtig rum kommt sie noch nicht. Aber sie fängt an, sich hochzuziehen....

Freitag Abends kamen dann auch noch die Berliner in Westerham an, und während ich nach Aying fuhr, haben Luke und Cate bei Nachbarns auf der Terrasse gesessen, Luke hat Gummibärchen mit Grillsteak gegessen und Cate grünes Gemüse....

Samstag sind wir dann vormittags an der Mangfall spazieren gegangen und haben dann sogar ein bisschen geplanscht, aber die Mangfall ist mir einfach zu kalt - und den Kindern war sie zu stark: Nachdem Bert einmal drin war und sich richtig anstrengen musste, stehen zu bleiben, hatten die anderen auch keine Lust mehr... Nachmittags haben wir dann das Planschbecken auf der Terrasse aufgebaut, die Kinder waren beschäftigt, die Scheibe nass und ich habe ein bisschen Auto geputzt, Blumen gegossen etc. Samstag Nachmittag kamen dann noch Uli und Silke, Abends dann auch Moni sowie Fabian und Dani und wir hatten ein schönes Familiengrillen auf der Terrasse.

Sonntag dann der Ausflug zum Spitzingsee, Ziel war die Albert Link Hütte mit dem sagenhaften Kaiserschmarrn. Ja, er war auch diesmal noch so gut wie zu Tines Geburtstag! Auf dem Weg dahin ist Luke mit Volldampf durch jede Pfütze gesprungen, und da keiner mehr vor Lachen richtig sprechen konnte, gelang es uns auch leider nicht, Luke von der großen Pfütze abzuhalten bzw. den Mann neben der Pfütze zum wegspringen zu bewegen. Das Resultat sieht man auf dem Bild (na, wer entdeckt das nasse Bein?). Er nahm es aber mit Humor und meinte, ein bisschen Kühlung wäre ja gar nicht schlecht. Dann waren wir noch ein bisschen im See baden (mit unterschiedlichen Badegraden allerdings), sind vor dem Platzregen geflüchtet und waren präzise im Auto verstaut, als der Himmel wieder blau war. Macht nichts, der Nachmittag im heimischen Pool war auch sehr schön. Abends haben Uli, Luke (in Kiepe) und ich noch eine kleine Radtour nach Holzolling und zurück. Luke war begeistert, ich allerdings weniger, denn mit Luke auf dem Rücken auf einem "Crotch-Cruncher" ist doch nicht mein Traum von Radfahren.

Nachtrag Montag, 27. Juni: Besuch im Wildpark Blindham mit den Kindern, dann Aufräumen. Dann mal wieder zwanzig Minuten Aufenthalt in Augsburg mit anschließender Umleitung über Donauwörth und Aalen (nicht mal durch Ulm durchgefahren sind wir), dann eine Stunde zu spät in FFM. Kinder soweit aber sehr gut, Luke geht gerade ins Bett....

Nachtrag dienstag, 28. Juni: Moni war heute mit den Kindern bei der Homöopathin. Letztes Mal hat Luke auch ein paar Kügelchen bekommen, und sein Husten war danach auch tatsächlich in kurzer Zeit weg - ob es an den Kügelchen lag. Sie hat auch, ohne das Moni es erzählt hat, relativ präzise sein Verhalten der letzten Wochen wiedergegeben (ausgedehnte Trotzphasen, manchmal "rüpelhaftes Verhalten" gegenüber Caterina - Luke schubst sie manchmal um) und auch vorhergesagt, er würde noch einmal Warzen bekommen. Vorgestern kamen sie am Fuss raus. Nach ihrer Aussage ist das ein Zeichen für die aufgestaute Aggressivität, da er sich der Caterina über ja im Großen und Ganzen doch sehr nett gegenüber verhält und die Aggressivität daher einen anderen Ausweg sucht. Naja, wir werden sehen. Für die Cate bzw. vor allem gegen Cates Spuckerei hatte sie ebenfalls eine Diagnose, sie führt als eine mögliche Ursache das Kaiserschnitt-Trauma an. Auch hier gibt es ein Mittel zur Wiederherstellung des Gleichgewichts, ich bin gespannt, ob es funktioniert....

Luke und Cate in der Badewanne Unser Racker mit seinen diversen Blessuren Beim Ausflug in den Kindergarten wird viel gespritzt Luke zeigt Mia seine Blessuren... Viel Spaß mit dem Eimer... ...Kopf rein!
Klettern auf den Baum Mit Papa John Und noch mehr spritzen! Vor allem Marina musste dran glauben Danach hat Luke von Mannheim bis Pasing geschlafen. Wanderung im Mangfalltal
Kurzer Badeaufenthalt (sehr kalt!) Fütterung im Swimming-Pool Frühstück mit Familie Frühstücksbild    
  Dank sommerlicher Temperaturen nimmt Luke jede Pfütze mit. Man achte auf den nassen Fleck auf dem rechten Hosenbein des Mannes im blauen Shirt.. Luke wurde dann auch schnell entblättern   Jetzt weiß man endlich, woher ich diesen Tick habe...
           
    Bruder Bert BeimRadfahren   Nonno Hermann bei der Kindererziehung...
         
Scheint aber zu klappen :-)        

zurück nach oben

nächste Seite