Cate läuft (fast)

Geschichten vom Laufen und Salat

04. Dezember 2005 « zurück zum Kalender » 24. Dezember 2005

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Sonntag
18. Dezember 2005

  Kinder: im Bett (fast schlafend) Herderstr., Frankfurt

Cate läuft jetzt zu Hochform auf. Wobei laufen wörtlich zu nehmen ist, denn Madame hat jetzt entdeckt, dass es viel einfacher ist, kurze Distanzen im Laufschritt zu überbrücken, als sich ständlich hinzusetzen, dann zu krabbeln, sich wieder aufzurichten und so weiter. Jetzt stürzt sie sich todesmutig von einer Ecke zur anderen, und auch dass ist schon wieder drei Tage her, denn mittlerweile sieht ihre aufrechte Fortbewegung schon eher nach "Laufen" als nach "nach vorne Fallen und schnelle Schritte machen, um dies zu verhindern" aus. Außerdem steht sie mittlerweile sehr sicher frei, kann dabei sogar Zähneputzen oder Milch trinken (mit Kopp innen Nacken). Wenn sie dann von einer Ecke zur anderen gelaufen ist, ist sie allerdings meistens so begeistert, dass sie dann doch hinfällt und sich prompt auf den Hintern setzt. Aber mittlerweile ist sie tatsächlich meistens frohen Mutes, und es macht viel Spaß, ihr zuzuschauen. Außerdem wird sie (zumindest unserem Eindruck nach) auch dünner.

Apropos Essen: Nahrungsaufnahme war auch eines der Themen im Entwicklungsgespräch für Cate letzte Woche, und dabei kam eine sehr lustige Anekdote zu Tage: Cate schaufelt normalerweise in sich rein, was da ist. Solange man ihr einen Teller vorsetzt, wird gegessen. Klappt sowohl zuhause als auch in der Kita. In de Kita haben sie sogar mal ausprobiert, ob nicht doch irgendwann eine Sättigung eintritt, und haben dann nach dem 4ten Teller abgebrochen. Also geben Sie ihr mittlerweile nur noch einen Teller (mit der Menge, die die anderen Kinder auch essen), da sie aber meistens schneller ist, zeigt sie dann anklagend auf die Schüsseln und reklamiert noch mehr (nein, sie kann noch nicht sprechen, aber man versteht sehr gut, was sie möchte...). Letztens zeigte sie, ohne sich dessen wohl bewusst zu sein, auf die Schüssel mit dem Salat (hat den Inhalt wohl nicht gesehen...), und Salat ist normalerweise etwas, was sie - im Gegensatz zu ihrem Bruder - nur isst, wenn sie es nicht merkt (kleingehäckselt untergemischt...). Worauf Marina ganz trocken sagte: "Salat kannst Du immer haben", und einer verdutzten Cate Grünzeug auf den Teller lud. Sie war anscheinend auch nicht wirklich amüsiert und hat ein bisschen halbherzig rumgemault, als sie aber merkte, dass sonst nichts kommt, hat sie dann doch den Salat gegessen. Was mich persönlich erstaunt, denn sie stellt sich immer mehr als echter Dickkopf heraus. Wenn sie etwas kann (oder können will), dann will sie es auch unbedingt machen. Füttern lässt sie sich eher widerwillig, meistens lässt sie sich dazu herab, den Löffel NICHT weg zu schlagen, aber auch das klappt nicht immer. Jetzt will sie auch vermehrt selber laufen, was natürlich einerseits gut ist, aber andererseits dazu führt, dass Wege einfach ein vielfaches der Zeit in Anspruch nehmen, bzw. sie randaliert, wenn man sie zur Abkürzung in den Kinderwagen setzt.

Luke hatte diese Woche seine erste Theateraufführung. Er war Teil einer Klapperschlange im Stück "Hector Protector" (eine Kinderbuchfigur) Er hat schon seit ein paar Wochen immer etwas von Hector Protector erzählt, und wir konnten uns nie einen Reim drauf machen, und im Kinderladen haben sie auch immer nur gemeint, es wäre ein Kinderbuch. HP musste also ein paar Löwen bändigen, dann eine Klapperschlange fangen, und dann auch noch für seine Mutter kochen (wenn ich es recht verstanden habe...). Luke ist allerdings irgendwie aus seiner Verkleidung raus gefallen, sah aber mit seinem grünen Gesicht sehr Furcht erregend aus. Danach gab's ein Buffet und haufenweise Kekse.

Kekse waren auch das Leitmotiv dieses Wochenendes, leider hatten wir irgendwie kein glückliches Händchen mit dem Ofen, denn die meisten sind etwas zu kross geworden (ja, noch essbar, aber eben nicht mehr richtig schön keksig - eher wie Kräcker). Bis auf meine Schmalzplätzchen, die sind rechtzeitig raus gekommen... Ansonsten haben wir uns viel im Haus aufgehalten, gespielt und "I like to move it"-Film geguckt (Auflösung des Rätsels nächstes Mal...).

Ach ja, mein "r" habe ich auch wieder. Tippt sich schon einfacher mit....

Unsere Kinder beim Zähneputzen Theaterstück im Kinderladen Hector Protector... ...fängt einen Löwen... ...und hat dann mit einer Klapperschlange zu tun Cate fühlt sich auch schon heimisch
Unsere grüne Klapperschlange Namenskekse wurden auch gebacken. Ja: Cate kommt alleine auf den Stuhl. Und hat Lukes Hobby übernommen Kekse backen (Mandelherzen...) Karussell auf dem Weihnachtsmarkt
       
Und noch ein Karussell Caterinas Mindmap vom 13.12.2005      

zurück nach oben

nächste Seite