Per Post

Weihnachten in Westerham

18. Dezember 2005 « zurück zum Kalender » 01. Januar 2006

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Montag
26. Dezember 2005

    Westerham

Auf der Fahrt mal wieder Verspätung ab Frankfurt, Mannheim Zug verpasst, also ICE bis Stuttgart, dann ab Stuttgart EC bis München. Der EC hatte immerhin ein Kleinkindabteil, in dem man noch einen Kinderwagen unterbringen konnte (damit war Cate versorgt, weil im Bett ab 20:00 Uhr), und einen Tisch, auf dem man Madagaskar gucken konnte (damit war Luke versorgt). Insg. 55 Minuten Verspätung, also noch nicht mal einen Gutschein. Die Kinder haben es aber gut mitgemacht und waren sehr brav, und sind kurz nachdem wir in Pasing losgefahren sind eingeschlafen.

23. Dezember

Wir haben nicht viel gemacht. Uli und Silke sind gegen Nachmittag gekommen, und ich habe mit Uli ein paar der liegen gebliebenen Hausaufgaben erledigt. Jetzt haben wir eine zweite Lampe über dem Esstisch, eine richtige Lampe im Flur, eine Abdeckung für die Lüftung der Speis und noch ein paar andere Kleinigkeiten. Der Tag war geprägt von der langen Mittagspause.

24. Dezember

Der Tag war eigentlich auch sehr ruhig. Moni und ich waren noch im Baumarkt, ein paar Kleinigkeiten und Lebensmittel sowie die letzten Geschenke einkaufen, dann noch ein paar Geschenke basteln und dann alles für die Bescherung vorbereiten.

Lukas wollte die Geschenke weder vom Weihnachtsmann, noch vom Christkindl geliefert bekommen. Monis Vorstellung als Nikolaus hat anscheinend einen derartigen Eindruck hinterlassen, dass er lieber keine Geschenke wollte, als Weihnachtsmann oder Christkind zu begegnen. Die dann unter dem Weihnachtsbaum liegenden Geschenke hat er aber trotzdem genommen.

Cate kann jetzt wirklich laufen. Sie legt jetzt auch größere Strecken zurück, aber nur, wenn sie nicht zu aufgeregt ist. Meistens gerät sie allerdings so in Begeisterung, dass sie dann das Gleichgewicht verliert und dann entweder auf den Hintern oder nach vorne plumpst. Was ihr aber dann nicht viel ausmacht, sondern sie weitergackert. Sie versucht seit heute auch, aufzustehen, ohne sich hochzuziehen. Klappt noch nicht wirklich, sieht aber sehr lustig aus.

26. Dezember

Schwimmen in Ottobrunn, Lukas hat die Vorteile einer Schwimmnudel entdeckt und ist selbstständig durch das Lernbecken gepaddelt. Am Anfang war er noch sehr darauf bedacht, nicht in das tiefere Wasser zu kommen, hat dies aber hinterher auch vergessen und sich fröhlich durch das Becken gestrampelt. Danach gab's dann einen langen Mittagsschlaf - um 17:00 hat Moni ihn dann geweckt. Ich habe Lukas noch erzählt, dass der Bert ein wahres Schwimm-Monster sei. Bei zu-Bett-gehen sagte er dann zu Moni, dass nur Lotta, Johan und Katrin kommen sollen, er will nicht, dass das Monster kommt....

27. Dezember

Seit heute hat Cate auch ein eigenes Bett. Wir waren mal wieder im Baumarkt, haben viel geschraubt, dafür gibt es jetzt eine echte Tür für die Speisdurchreiche, eine Abdeckung für den Wäscheschacht im Kinderbad etc. Die Kinder waren ein bisschen draußen spielen, haben drinnen viel getobt und den Lärmpegel in die Höhe geschraubt.

Vor dem Schlafen gehen hat mir Lukas noch gesagt, er würde gerne Schwimmen gehen, aber er möchte nicht, dass Bert oder ich Schwimmmonster seien. Scheint ihn also echt beschäftigt zu haben.

28. Dezember

Badetag. Vormittags kurz am Kirchberg rodeln, dann Mittagspause (Luke und ich auf dem Sofa, Moni im Bett), und dann nach Ottobrunn ins Schwimmbad. Luke tobt durch das Lernbecken wie ein Delphin (naja, nicht ganz, aber er will es jetzt wirklich alleine machen).

29. Dezember

Heute waren wir in Oberaudorf, Skifahren. Angesichts der unzähligen skifahrenden Kinder wollte Luke dann doch auch endlich mal Skifahren und hat sich dann bereitwillig seine Skischuhe angezogen und wollte dann auch prompt alleine losfahren. Er ist auch eine gute halbe Stunde gefahren, bis er die Nase voll hatte, wollte dann aber nach kurzer Zeit auch wieder. Moni und ich haben auch zwei Runden gedreht, und immerhin, nach zwei Jahren Pause, ich bin ohne Stürze nach unten gekommen und es ging auch recht gut. Cate hat vor allem viel geschlafen, sie hat satte 3 Stunden vor der Talstation im Kinderwagen gepennt. Dafür läuft sie jetzt sehr schön und gerne, rennt kreuz und quer durch das Wohnzimmer, und wenn man nicht schaut, auch die Treppe hoch. Und quietscht dabei vor vergnügen. Sie schaut allerdings noch sehr streng geradeaus und fällt damit so ziemlich über alles, was höher als der Teppich im Wohnzimmer ist. Was sie aber meistens nicht stört. Zum Aufstehen benötigt sie aber immer noch etwas zum Hochziehen, freies Aufstehen klappt noch nicht, aber sie arbeitet dran...

Leider häufen sich in den letzten Tagen die "Unfälle" (sprich: kleine braune Kugeln (wenn man Glück hat) in der Unterhose, gelegentlich auch unschöner). Heute zwei Unterhosen durch. Vermutlich ist einfach zu viel los, so dass er einfach nicht mehr dran denkt.

30. Dezember

Ein ganz gemütlicher Familientag, den jede Familie einzeln verbracht hat - auch mal nicht schlecht. Wir nicht ganz einzeln, wir waren Vormittags rodeln, haben dann einen schönen Mittagsschlaf gemacht und dann gegen 17:00 nach? richtig, Ottobrunn gefahren, und waren dort mit den Ströters schwimmen. Luke macht sich prächtig und will jetzt wirklich alleine schwimmen! Dann haben wir noch unsere Ressourcen zusammengeworfen: wir hatten das Brot, sie den Aufschnitt, also haben wir noch einen schönen Abend zusammengesessen.

Oh Tannebaum,... Mit den Nonni Klaviervirtuosen Cate schiebt den Wagen durch die Gegend, läßt... ... sich dann aber lieber selber schieben. Luke ist begeistert von den Tieren und Zäunen
Dann wurde das neue Parkhaus von Alexandra bespielt... Die Festtafel     Cate bei ihrer Lieblingsbeschäftigung Luke mit seinen neuen Skiern
Am 1. Weihnachtstag die zweite Bescherung bei Hermie und Grace Neues Bild im Wohnzimmer: Der Gevelsberger. Exil-Kolorit... Morgenstimmung am 26.12. I like to move it... Geschenke Teil 3 (nach Ankunft der Berliner)  
Die Bahn wurde auch wieder aufgebaut (aber seitdem noch nicht benutzt) Geschenke Teil 4: Ompa Hoppens schenken Cate ein neues Bett. Katrin baut's auf. Toben im Wohnzimmer Robi bei einem seiner aufrechten Momente...   Cate hat das Sofa erreicht...
 
Schneetreiben Cate spielt mit dem Steckpuzzle Kaminzauber. Kuscheln auf dem Sofa...

zurück nach oben

nächste Seite