Ferienende

Zurück in den Alltagstrott

19. August 2006 « zurück zum Kalender » 3. September 2006

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Mittwoch
30. August 2006

Auf der Couch..   Frankfurt / Gevelsberg

Nun sind wir also wieder zurück in Frankfurt. Nachdem Moni letzte Woche dann doch erst Donnerstag aus Westerham gekommen ist (Irene war noch da), sind wir Freitag dann direkt nach Gevelsberg, wo wir ein sehr erholsames Wochenende hatten, mit Shoppen am Samstag, Seifenkistenrennen am Sonntag Vormittag und Erlebnispark Gevelsberg am Nachmittag. Ich bin am Sonntag Abend wieder nach FFM, während Moni am Montag in Bonn war und am Dienstag einen Chapman Vierer mit Oma Silke gespielt hat (ich nehme an, Uli war mit den Kindern wieder im Erlebnispark...).

Jetzt, am Mittwoch, sind wir also mal wieder alle zusammen in Frankfurt und ich könnte ja mal wieder was über die Kinder schreiben...

Cate: Spricht immer mehr. Ihr Wortschatz reicht jetzt für die wichtigsten Körperteile (Nase sagt sie besonders süß), darüber hinaus gibt es so Wörter wie Appetit, Danke, Bitte, und die großen Favoriten sind Feuerwehr und Tatütata. In Westerham hat sie ein Tischset mit verschiedenen Gegenständen, darauf ist auch eine Feuerwehr, und kaum sitzt sie auf ihrem Platz, zeigt sie begeistert drauf und ruft "Ohhh, da, Feuerwehr, tatütata, Mama, Papa, da, ohhh, Feuerwehr". Daneben ist die Erdbeere:"Mama, derbärbär [die Erdbeere], da, derbärber". Daneben ist das gelbe Feld:"Banane, Mama, da Banane...". Dann kommt die Katze dran: "Mama, Miau, Katze, Miau, Mama, da, Katze, Miau". Es gibt insgesamt 8 Felder mit je 4 Dingen drauf, die meisten kennt sie mittlerweile, man kann sich also den Lärmpegel vorstellen, der erst abebbt, wenn das Essen auf dem Tisch steht und a) das Tischset verdeckt und b) sie was im Mund hat... Außerdem hat sie ein Aktivitätsniveau entwickelt, dass sich vor ein paar Monaten beim besten Willen nicht vorhersehen ließ. In Westerham verbringt sie gerne mal eine knappe halbe Stunde damit, zwischen Sofa (Nordende des Wohnzimmers) zur Küchentür (Südende des Wohnzimmers) zu rennen, dort umzudrehen und dann wieder mit Volldampf auf das Sofa zu rennen und sich draufzuschmeißen. Dabei juchzt sie rum und massiert die Reste des Frühstücks in das Sofa ein (wenn man - d.h. wir - nicht schnell genug ist...). Ach ja, Tschüß ist auch eines ihrer Lieblingswort (und Schuhe, wie konnte ich das vergessen...), also geht sie öfter mal wo weg und ruft "Tschüß" (oder auch mal bye-bye), und dann winkt sie nonchalant nach Hinten raus aus dem Handgelenk (mit beiden Händen...). Und Schuhe überhaupt. Sie kann ja kaum an einem paar Schuhe vorbeigehen. Glücklicherweise weiß sie noch nicht, wie sie alleine in Schuhgeschäfte kommt, aber sobald sie im Hausflur irgendwo Schuhe sieht, ruft sie begeistert "Mama, da Schuhe" und schleppt sie an. Mittlerweile übt sie auch das Anziehen, kommt aber noch nicht so ganz klar damit. Cate ist außerdem auch ganz begeistert von ihrem Bruder (den sie immer noch hartnäckig "Ana" nennt), und wenn ich Abend nach Hause komme, kommt Cate oft als erste in den Flur, sagt "Hallo Papa" und als nächstes "Ana da" und zeigt in die Richtung, in der Lukas sitzt.

Luke: Ganz der Alte. Mir fällt im Moment gar nichts so spezielles zu ihm ein, außer dass er letztens Carlotta in den Hintern gebissen hat... Naja, nächstes Mal wieder..

 

Seifenkistenrennen auf der Mittelstraße Boxenluder Fahrerlager Erlebnispark Luke am Monsterberg... Moni klettert noch
Luke probiert die Rutsche als erstes aus Dann kommt die Schwester dran Opa Uli kommt noch kurz vorbei

zurück nach oben

nächste Seite