Dinkelsbühl

Golfen im Paradies

29. Oktober 2006 « zurück zum Kalender » 18. November 2006

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Sonntag
30. Oktober 2006

    Dinkelsbühl

Also begab es sich, dass 4 muntere Helden sich aufmachten ins ferne Dinkelsbühl. Treffpunkt Freitag Abend im Hotel Goldenes Lamm, wo es erst einmal leckeres Essen gab - Dinkelsbühler Karpfenwoche! Gedünstet mit Gemüse, auf Mango-Ananas-Soße oder im Halloweenmantel, alles sehr lecker. Ein sehr leckeres Frühstück gab's übrigens auch, nur leider waren die selbstgemachten Marmeladen nicht im Angebot (nur käuflich). Hätte ich gerne probiert.

Samstag Morgen dann zum GC Dinkelsbühl. Von Stau am Tee 1 kann keine Rede sein (zumindest nicht Ende Oktober). Sekretariat macht erst um 13:00 auf, also Greenfee in den Briefkasten. Kurzes Einschlagen, und dann runter (!) zum ersten Abschlag - der immer noch ca. 10 Meter über dem Fairway liegt - allerdings erst in ca. 80m Entfernung, davor liegt ein schöner See (auf den Bildern vom ersten Abschlag nicht zu sehen). Man muss aber schon ordentlich abziehen, um mit dem ersten Schlag das Plateau zu erreichen (auf dem Bild der Bunker). Der gesamte Platz ist wirklich sehr schön, es geht munter rauf und runter, die Bahnen sind interessant, aber nicht zu schwierig, auch der Slice so manchen Ball ins rechte Rough trieb. Nach 27 Loch am Samstag waren wir dann Abends ziemlich platt, haben exzellent im Deutschen Haus gespeist und nach ein paar Runden Skat ging es dann auch ins Bett.

Am Sonntag dann das Halloweenturnier, ein Chapman 4er. Bei mir und Claudio im Flight waren Fritz (15) und Gerd (8) (HCP, nicht Alter). Ein Chapman-Vierer ist wirklich sehr lustig (habe ich bisher auch noch nicht gespielt), und unsere beiden Flightpartner waren sehr lustig (und haben vor allem sehr gut Golf gespielt - bis auf Fritz' Putts :-). Jan hat am Samstag ganz groß aufgespielt und eine lockere 36 gespielt (in seinem Ausweis steht 49...), und obwohl Robi bigtime abgekackt hat, haben Sie den Nettosieg davon getragen. Claudio und ich konnten ehrenvoll als 2te abschließen. Anschließend gab es Schaschlikspieße mit Pommes für alle im Clubhaus, und unsere Gewinner konnten 15 EUR im Clubhaus absahnen.

Dinkelsbühl ist jedenfalls eine Reise wert, und obwohl die Grüns unglaublich langsam sind, ist es ein wirklich schöner Platz, und vor allem die Bodenständigkeit, mit der dort alles zugeht, ist eine schöne Abwechselung zum Münchner Snobismus!

Unser süßes 4-Bettzimmer Aufwärmübung   Erster Abschlag Robi... ...Claudio... ...Jan
An Bahn 4 (und dann 9 Loch später nochmal) Bahn 7     Abschlag an der 9
    Mein Birdieputt an der 5 (leider vorbei...) Abschlag an der 6 Blick aufs 6te Grün  
Letztes Mahl vor der Autobahn Klooptik        
     
    Das Hotel Goldene Lamm    

zurück nach oben

nächste Seite