F.E.S.T.

Frankfurt English Speaking Theater

14. Januar 2007 « zurück zum Kalender » 04. Februar 2007

Wie immer gilt: Bild klicken für größere Version, Zurück-Button des Browsers benutzen für Übersicht

Sonntag
20.01.2007

    Westerham

Heute Abend waren wir im Frankfurt English Speaking Theater (kurz: FEST), und haben uns das Stück "Peter Pan" angeschaut, in dem ein Freund mitspielt. Es handelt sich hier um eine britische Pantomime, und wer sich da ähnlich wenig drunter vorstellen kann wie wir (vorher!), dem sei mit folgendem Zitat von http://www.festfrankfurt.org/ geholfen:

"Most non-English people will associate "pantomime" with the silent art of Marcel Marceau and his colleagues. Far from being silent, the traditional British Christmas pantomime is a fun family show, usually based on a well-known story or song, and relying heavily on audience participation. The hero (the "principal boy" or "prince") is played by a young woman in fishnet tights; the funny "dame" is played by a man in drag; in addition (or instead) there can be two Ugly Sisters (again, played by men); and there are parts for children, animals, talking trees and the like. Add a few song & dance numbers, political jokes and whatever else seems appropriate (or not), and you have your "panto"! Of course, the best way to understand this very special art form is to experience it first-hand - so come and see our Peter Pan!"

Es war in der Tat sehr lustig. Es wurde gesungen (und wirklich gut!), viele Witze gemacht und das Publikum durfte immer mitspielen (Captain Hook in einem Monolog: "I'm notso evil (Ich bin doch gar nicht so schlimm) - Publikum:"Yes you are" - No I'm not" - "Yes you are" usw.). Captain Hooks Mutter wurde immer standhaft ausgebuht (denn Captain Hook selbst ist eigentlich Pazifist), sowie vor dem Krokodil gewarnt ("watch out behind you!"). Cate war es machmal nicht ganz so geheuer, immer wenn Mutter Pirat kam (die eine sehr laute Stimme hat und mit dieser auch sehr böse klingen konnte), fing sie an zu weinen und wollte dann nach Hause gehen, und als die Ersatzfee Tank (Tinkerbell mußte mit Johnny Depp das Sequel zu Sequel zum Sequel zu Pirates of the Carribean drehen und war daher verhindert) den Feenstaub zum Fliegen rausschüttelt, hat sie sich so erschrocken, dass ich sie kaum beruhigen konnte. Naja, sie haben beide bis zum Ende durchgehalten (Peter Pan beschließt dann, Neverland zu verlassen, Captain Hooks Mutter wird vom Krokodil verjagt, Captain Hook und Tank werden ein Paar). Als wir dann draußen waren, kam der Kommentar des Tages. Luke sagt: "Also, das nächste Mal wär es besser, Ihr geht alleine, und Ihr besorgt einfach jemanden, der auf uns aufpaßt." Klare Ansage, oder? Und noch dazu in dieser mit diesem Satzbau (hat er wirklich so gesagt!!!)

Ansonsten handelte es sich um einen sehr faulen Samstag. Luke und ich waren Vormittags mal einkaufen (Luke hat seine Einkäufe alleine die Treppen hochgetragen!), dann haben alle eine lange Mittagspause gemacht (außer Lukas, der hat die ganze Zeit Kugelbahnen gebaut), und ich war ein paar Bälle schlagen. Am Sonntag war ich mit den Kindern noch im Zoo, und es gibt Bereiche, bei denen ich tatsächlich noch nicht war (oder ich mich zumindest nicht mehr daran erinnern kann).

Ein paar Zitate noch aus den letzten Tagen.

Cate zu Yannis (Bruder von Sofie), als dieser Speilzeug in den Mund nahm: "Yannis, nicht ab in'n Mund, ist ekelhaft".

Luke heute Abend beim Treppe raufgehen: "Moni, kann ich unsere Katze sein? Ach ne, lieber der Hund, denn der John ist ja allergisch auf Katzen. Soll ich ein Jagdhund sein oder ein normaler Hund?" Moni: "Ein normaler Hund ist wunderbar." Darauf Luke: " Nee, ich bin doch lieber ein Jagdhund, dann kann ich jagen gehen und dann gibts bei uns mal am Abend Fleisch, oder?"

Luke beim Pilzeschneiden Im Theater Im Zoo... Für alle Madagascar-Fans: So sehen die Fossas wirklich aus. Pinguin mit Spielzeug  
     
Luke und Cate vor irgend einem Lauffedervieh Die Kormane im Zoo können sich die Fische selbst fangen!      
     

zurück nach oben

nächste Seite