Beleuchtung

Nach 3 Jahren haben wir Lampen im oberen Flur

25. November 2007 « zurück zum Kalender » 08. Dezember 2007

Samstag / Sonntag
01./02.12.

   

Westerham

Unser Versuch, etwas mehr Licht ins Haus zu bringen, fing eigentlich schon vorletzte Woche an, als wir eines schönen Samstag Morgens Lampen kaufen wollten. Mehr zufällig landeten wir beim XXXLutz auf der Theresienhöhe (nachdem uns Hermie und Grace eigentlich zum Karstadt schicken wollten, den es aber da nicht mehr gibt), und dort sind wir dann auch die nächsten 5 Stunden geblieben und haben - Lampen gekauft. Ungefähr 15 Stück, von denen aber nur 6 auf Lager waren und die wir also mit nach Hause genommen haben. Abends haben wir dann hin und her probiert (und nebenbei noch festgestellt, dass wir im Schlafzimmer gar nicht 3, sondern nur 2 Auslässe haben), mußten dann aber in der Folge feststellen, dass die Lampen, die wir eigentlich für den Flur gekauft hatten, dort viel zu wenig Licht verbreiten würden. Also 5 Stück wieder zurück. Die Lampe fürs Wohnzimmer war auch nicht das Wahre, als wir sie mal so angehalten haben, also Nr. 6 zurück und die beiden kleinen Lampen fürs untere Bad gefielen Moni nicht, also Nr. 7 und 8 auch wieder zurück. Naja, immerhin eine Lampe (die eigentlich fürs Schlafzimmer vorgesehen waren, und zwar dort, wo es keinen Auslaß gab) haben wir dann noch im Flur montiert, und dort war sie auch gut...Die Kinder waren übrigens die ganze Zeit bei Hermie und Grace, was auch ganz gut war, ich glaube ich nicht, dass sie so lange ausgehalten hätten.

Heute waren wir dann wieder da, um die Lampen umzutauschen und - ermutigt vom Erfolg der Lampen - mal nach Vorhängen zu schauen. Die Kinder waren heute dabei, aber in der Kinderbetreuerung (wie Luke immer so gerne sagt), also konnten wir in Ruhe die Lampen zurückgeben und weitere bestellen - was auch ganz gut war, denn der Umtauschvorgang gestaltete sich etwas schwierig. Mit dem Vorhang sind wir dann nicht mehr sehr weit gekommen, immerhin haben wir uns mal eine Stoffprobe mitgenommen, um mal was auszuprobieren, und dazu dann noch Vorhangstangen für Lukes Zimmer (aber zu kurz) und Wandhalterungen (zu wenig). Wir werden also noch mal hinfahren dürfen. Immerhin: Wir haben heute einen neuen Autokindersitz für Catie gekauft, der passt, ist gut, gefällt Ihr und wird auch nicht umgetauscht. Und: Von der bereits einen im Flur angebrachten Lampe konnten wir heute weitere 4 mitnehmen und haben die dann auch im Anschluß montiert.

Außer Shopping und Sportschau war also heute nicht viel los...

Der Sonntag begann sehr gemütlich, ob des schönen Wetters waren wir mit Hermie und Grace auf dem Taubenberg, und dann noch im Goldenen Tal etwas essen. Nachmittags haben wir eigentlich nicht viel gemacht, Luke war beim Nachbar Thomas spielen (den ganzen Nachmittag), und Moni und ich haben das Büro aufgeräumt (mit sehr viel Erfolg).

Die montägliche Rückfahrt war dann noch eine lustige Odyssee (ich bin alleine mit dem Auto gefahren, Moni mit dem Zug), denn unser Auto, das schon das ganze Wochenende leicht geröhrt hatte, bekam kurz hinter Pfaffenhofen den Sound eines Ferrari mit Kerosin-Turbine, also bin ich dann erst einmal in Ingolstadt zum Peugeot-Autohaus, wo man mir provisorisch den Auspuff zusammenschweißte, und dann bin ich falsch auf die Autobahn gefahren - und habe das erst gemerkt, als ich wieder in Garching war.... Naja, gegen kurz nach 21:00 (also etwas nach Moni, die auch noch keinen Schlüssel hatte!) war ich dann auch in Frankfurt...

Beim Taubenberg Eine >100-jährige Fichte       Am Wasserturm (ist aber kein Wasser drin)
 
Blick auf unseren Hausberg Beim Auffädeln. Selten hatten die Kinder so eine Ausdauer! Und endlich haben wir auch Licht im oberen Flur  
 

zurück nach oben