Neues Jahr

 

30. Dezember 2007 « zurück zum Kalender » 06. Januar 2008

Dienstag
01.01.2008

   

Zwischen Nürnberg und Frankfurt

Da ich am 2.1. meinen Dienst bei meinem neuen Arbeitgeber antrete, bin ich auf dem Rückweg nach Frankfurt, Moni ist mit den Kindern in Frankfurt geblieben. Es sind ja nur 3 kurze Tage, aufregend ist das Ganze natürlich schon...

Der 31.12. war sehr gemütlich. Ich kann mich noch nicht mal großartig an etwas erinnern, was ich an diesem Tag gemacht hätte, außer Frühstücken, Aufräumen, Mittag Essen, Abräumen, mit den Kindern spielen und dann Nachmittags mal Jule ihr Geschenk bringen. Irgendwann haben Moni und Katrin eingekauft, wir sind ein bisschen mit dem Heli im Garten herumgeflogen, und das war es dann auch. Abends gab es dann ein ein Fondue, bei dem Cate lautstark Ente einforderte (gab es am 31.12. zu Mittag, die Reste vom Vortag). Es gab natürlich keine mehr, und immerhin hat sie dann auch nach 10 Minuten ihren Ruf von "Kann ich bitte noch Ente haben" auf "Kann ich bitte noch Fleisch haben" geändert. War ein hartes Stück Arbeit. Naja, sonst ging das Fondue reibungslos, danach bin ich raus, um den Feuerkorb schon einmal anzuzünden und weil wir den Kindern die Möglichkeit geben wollten, schon mal ein paar Böller und Raketen zu schießen, bevor sie einschlafen. Die nachfolgende Schneeballschlacht zwischen Chris und den Kindern hat aber alle (bis auf Cate, die ging tatsächlich ins Bett) wach gehalten, so daß wir dann nach ein paar Knallereien noch das Schokoladenfondue gegessen haben, bevor es dann endgültig hinaus ging.

Luke hat dann bis fast halb zwei durchgehalten und wollte dann auch nicht ins Bett und wurde sogar richtig laut - kennt man so gar nicht von ihm...

Der 1.1. war dann auch wieder sehr gemütlich, gegen Mittag sind wir am Kirchberg ein bisschen Schneerutschen gewesen, Luke ist sogar einmal auf Skiern runter gefahren, der Schnee war allerdings mehr als dürftig und die Kinder auch nicht richtig bei der Sache. Cate wollte auch dauernd Schlittschuhlaufen, als wir dann das Hügelchen wieder verlassen hatte, war sie immerhin so weit, dass sie Skifahren und Schlittschuh laufen wollte.

Cate hat mittlerweile drei Zahnbürsten ausgemalt (siehe 30.12.) und bisher auch erstaunlich wenig gemault, wenn sie etwas nicht durfte. Bei Ströters standen 4 wirklich sehr leckere und auch sehr lecker aussehende Kuchen herum, und sie hat zwar etwas gejammert, aber nicht die erwartete Szene abgeliefert, als ich ihr ein paar Karotten und Paprika auf den Teller legte. Vielleicht hilft es ja. Ausserdem plappert sie fast den ganzen Tag ununterbrochen und erzählt Lebensweisheiten. Ihre momentane Lieblingsgeschichte ist die, wie der Snowly mal beim Luke im Skikurs war und sie dann angefangen hat zu weinen und sie deswegen nicht mehr in den Skikurs möchte. Das erzählt sie ungefähr 10 Mal am Tag. Außerdem sagt sie lustigerweise vor allem immer "mein Bruder". Z.B. "ich sehe meinen Bruder" oder "Mama, mein Bruder ist draußen". Sie hat augenscheinlich im Moment eine Menge zu verarbeiten, was sie wohl auch ziemlich durcheinander bringt. Außerdem ist sie auch ca. alle halbe Stunde ein anderes Tier. Favortien sind dann Pinguine, Hunde, Pferde oder auch mal was ausgefallenenes, wie ein "Gata" (was auch immer das sein soll - es ist kein Gato, dann das kennt sie sehr wohl und benennt es korrekterweise mit Katze, und es hat auch nichts mit den Kattas - eine auf Madagaskar und im Frankfurter Zoo vorkommende Halbaffenart - zu tun). Dann darf man sie lustigerweise auch nicht als Caterina ansprechen, sondern mus sagen "Hund, kannst Du mal bitte die Sauerei aufräumen?" oder so.

Unser Auto, dass mangels Kühlwasserrückführungsschlauch in Frankfurt beim Peugeot-Händler steht, ist auch immer noch nicht fertig. Das Teil muss anscheinend handgeschmiedet und mit berittenem Kurier nach Frankfurt gefahren werden.

Luke ist begeistert von der Schneeballschlacht Lotta etwas erschöpft Das "Vorheizen" des Feuerkorbes   Die erste Ladung wird für die müden Kinder verschossen Wer entdeckt den Hubschrauber
Luke darf auch mal eine Rakete anzünden   Nachtisch (noch vor Mitternacht)     Dann ist es endlich soweit
     
Das neue Jahr beginnt Luke ist danach immer noch nicht müde Johan schon...      
Und los geht's   Luke baut zwischendurch mal was Rüsten zum Ski fahren Abwärts
  Aufwärts geht es nicht ganz zu schnell Cate will es auch mal versuchen   Panorama  
 

zurück nach oben