Umzug

Und noch ein Wochenende bei IKEA

18. Mai 2008 « zurück zum Kalender » 01. Juni 2008

Sonntag
25. Mai 2008

Größe Baby: ca. 2500 Gramm  

Frankfurt

Richtig, die vielen Sachen, die wir bei IKEA gekauft haben, mussten ja auch irgendwie aufgebaut und besiedelt werden, und was bietet sich da besser an, als ein langes Wochenende. Donnerstag Morgen bin ich also runter in die neue Wohnung und habe angefangen, Paxe, Schubladen, Kästen etc. aufzubauen und parallel möglichst schon einmal aufzuräumen, was mir so unter die Füße kam. Dazu noch ein bisschen Kisten packen im 4. OG, damit das Treppensteigen nicht verloren geht... Zum Glück war Graziella schon seit Dienstag da und hat uns geholfen, Kisten zu packen, und vor allem die Kinder aus den Füßen zu halten, denn das 2 Dinge durch uns rein und 1 durch ein Kind wieder raus macht es auf die Dauer etwas mühsam... Immerhin war ich Donnerstag Abend noch auf der Range, und als ich wieder zurück war, war dann auch die Gevelsberger Fraktion schon zur Verstärkung eingetroffen.

Freitag Morgen kam dann auch sehr pünktlich die Küche, der Lieferservice war schon um 07:15 Uhr da, und es war ratz-fatz alles bei uns im Flur gestapelt. Und dann ging das Puzzle los, welche Schublade ist für welches Kastl vorgesehen etc. Viel Geschraube (9 Akku-Ladungen für meinen Akkuschrauber), ein bisschen Gefluche (meistens lag es aber nicht an IKEA, sondern an uns), aber Abends hatten wir tatsächlich die Küche soweit aufgebaut, dass man schon die ersten Sachen einräumen konnte, die provisorische Arbeitsplatte war drauf, die Spüle drin und angeschlossen und auch die Spülmaschine stand schon rum. Zum Glück hatte Uta unsere Kinder abgeholt und war mit ihnen (und diversen anderen Kindern) tagsüber auf dem Merianspielplatz.

Samstag ging dann die eigentliche Schlepperei los, Kisten, Betten, Kommoden, Tische, Stühle und was es noch so alles gibt. Ach ja, und ein paar Paxe gab es auch noch aufzubauen, denn das Schlafzimmer war Freitag noch nicht bezugsfertig, da die Fußleisten noch nicht trocken waren. Abends waren wir alle klebrig, aber das meiste war tatsächlich unten, und wir haben zum ersten Mal in unserer neuen Wohnung geschlafen. Zwischendurch waren wir dann sogar noch beim UEFA-Womens Cup Finale, wenn auch nur für die zweite Halbzeit. Aber die war ja auch spannend genug.

Sonntag kam dann endgültig der Rest runter (bis auf tatsächlich wenige Kleinigkeiten), und wir fertig....

 
Mittagspause Unsere Helfer aus dem 2ten Stock Darek und Stani... Moni dirigiert das Volk beim Aufbau der Regale Sonntagsfrühstück...  
           
           
 

zurück nach oben