Weltkugel

und auch noch ein Fehlalarm...

30. Juni 2008 « zurück zum Kalender » 03. Juli 2008

Mittwoch
02. Juli 2008

Größe Baby: ca. 3300 Gramm  

Frankfurt

Mittwoch Abend haben wir mit den Kindern große Kunst vollbracht: Monis Bauch war so schön rund, dass wir ihr eine Weltkugel auf den Bauch gepinselt haben. Die Kinder waren Feuer und Flamme dabei und haben mit Begeisterung das Meer ausgemalt, während ich die Kontinente gemalt habe. Alles allerdings mit Pausen zwischendrin, wenn mal wieder eine Wehe vorbeikam. Nach einer Dusche war das schöne Bild leider wieder weg, aber es gibt ja noch die Bilder...

Außerdem sind zwar immer noch keine nennenswerten Wehen da, aber es tröpfelt aus Moni raus. Die erste Selbstdiagnose lautet auf Fruchtwasser, etwas anderes kann es auch kaum sein, auch wenn das Lackmuspapier keine eindeutige Farbe erkennen lässt. Immerhin, Hebamme Dorothea war gerade am Merianplatz, also ist sie dann auch noch vorbei gekommen. Sie teilt die Ansicht, es sei Fruchtwasser und meint, es ginge bald los - das werden wir dann ja sehen. In jedem Fall gehen wir Morgen mal ins Krankenhaus, um zu prüfen, ob sich wirklich um Fruchtwasser (Blasensprung!) handelt. Ist das der Fall, könnte es sogar sein, dass dann die Geburt eingeleitet wird. Für den Fall der Fälle kommen jetzt noch Esther und Velibor vorbei, falls wir Nachts aufbrechen müssen.

Es war dann natürlich alles doch viel Lärm um Nichts. Moni hatte zwar die ganze Nacht über fließig Wehen, die starken waren aber meist recht kurz, und außerdem waren sie auch zu unregelmäßig. Gegen 01:30 waren sie irgendwann wieder ganz weg, gegen 04:00 ging es wieder los, in der Badewanne war dann aber auch wieder Ruhe. Als wir dann gegen 08:00 Uhr im Krankenhaus waren, kamen vereinzelte kleine Kontraktionen vor, die den Namen Wehe nicht wirklich verdienen, und außerdem haben wir mit frischem Lackmuspapier festgestellt, dass die Flüssigkeit doch kein Fruchtwasser ist. Kein Blasensprung + keine Wehen = keine Geburt. Also sind wir mit unserem Täschchen wieder nach Hause gedackelt und ich bin dann ins Büro gefahren, Moni wieder ins Bett....

Cate im Künstleroutfit. Die Sonne hat sie sich selbst gemalt... Unsere Künstler bei der Arbeit Europa, Afrika und Amerikas Asien und Australien Von der Seite sieht man die Ausdehnung ganz gut...
         
         
 

zurück nach oben