Gevelsberg

 

20. JUli 2008 « zurück zum Kalender » 03. August 2008

Sonntag
27. Juli 2008

Nico: ca. 3850 Gramm  

Frankfurt

Am Wochenende sind wir dann doch kurzentschlossen nach Gevelsberg gefahren. War ja auch mal wieder Zeit, dass wir "back on the road" sind. Obwohl die letzten Wochen daheim auch mal ganz nett waren. Catie ist übrigens am Donnerstag schon mit Uli vorausgefahren, wir hatten eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass sie das Angebot annimmt. Aber nachdem Busenfreundin Lucia (Kinderladen) auch zur Oma gefahren ist, mußte Cate natürlich auch fahren. Was Catie nicht wußte: Lucia hat schon auf der Autofahrt gejammert und die Großeltern hätten fast umdrehen müssen. Aber Cate war gut drauf, die Zugfahrt ging problemlos rum, auch wenn der Zug kaputt war und es alles etwas länger gedauert hat, und am Freitag Morgen rief sie uns extra an, um uns aufgeregt mitzuteilen, wir mögen doch bitte ihre Sonnenbrille mitbringen.

Ich hatte Donnerstag und Freitag frei genommen und wir haben natürlich die Zeit genutzt, um noch ein paar Sachen zu besorgen und anzubringen (weitere Körbe), und mit Ulis Hilfe, der die ganze Woche über da war, haben wir u.a. die großen Spiegel aufgehägt in Flur und Schlafzimmer. Und dann wollte ich natürlich auch sehen, was Luke in der Fußballschule so treibt. Er erzählt ja Abends schon immer sehr wenig, meistens nur im Stile von "es war toll, wir haben Fußball gespielt", was dann also doch eine wirkliche Neuigkeit darstellt. Naja, und das haben sie auch gemacht. Auf den zwei Plätzen waren diverse Stationen aufgebaut, z.B. dribbeln durch Hütchen und Torschuß,  Flugschule (Seit- und Rückfallzieher), Doppelpass, Spielen auf Feld mit 4 Toren (ohne Torwart), Spielen auf Feld mit 2 Toren (mit Torwart). Luke war natürlich der Jüngste und auch fast der Kleinste, aber er war immer voller Eifer dabei und hat seine Sachen auch nicht schlecht gemacht. Freitag Nachmittag war dann zum Abschluß die Preisverleihung für den Champions Cup, ein Wettbewerb der Kinder auf den verschiedenen Stationen. In jedem Team (Luke war im Team 9) gab es drei Sieger, Nr. 1 hat einen Ball bekommen, Nr. 2 ein Frühstücksbrettchen und Nr. 3 einen Schlüsselanhänger. Natürlich alles mit Logo der FFH Fußballschule... Luke hat keinen Preis bekommen, aber den Rest des Wochenendes erzählt, dass er dann doch gerne das Brettchen oder den Fußball gehabt hätte.

Also, am Wochenende waren wir also in Gevelsberg, und es war wir üblich sehr gemütlich. Samstag Morgen war ich mit Uli noch 9 Loch golfen, Morgens um 09:00 Uhr war es bereits so schwül, dass wir beide schweißnaß waren. Hab aber trotzdem ein Birdie an der 4 gespielt :-). Ansonsten sind die Kinder das Wochenende im Wesentlichen im Plantschbecken gewesen, Johan und Luke haben eigentlich die ganze Zeit mit Johans Lego-Autos gespielt oder Indiana-Jones und waren also kaum zu sehen, und bei Catie weiß ich selbst nicht so genau, was sie gemacht hat, denn bei mir war sie nicht, mit den Jungs aber auch nicht unterwegs, ich glaube, die meiste Zeit hat sie damit verbracht, Papierschnipsel mit Tesafilm zu kleben. Überhaupt ist sie im Moment in der "Klebe-Phase", d.h sie macht Schnipsel oder auch nicht und klebt rollenweise Tesafilm auf Papier, mit oder ohne Muster. Uli hat diese Woche mit den Kindern in Frankfurt ein kleines Papierhaus gebaut, und Catie verbringt ganze Nachmittage damit, Schnipsel auf dieses Haus zu kleben.

Sonntag Nachmittag waren wir noch im Freibad Wetter, das natürlich geklärt wird und auch mit Sand / Kies am Rand und im Wasser ausgelegt ist, und Abends sind wir erst gegen 21:00 Uhr aus Gevelsberg los. Und was soll man sagen: Der Nachteil bei ganz kleinen Kindern ist doch, dass man während des Fahrens nicht stillen kann. Da müssen wir uns etwas einfallen lassen...

Nachtrag 30.07.2008: Luke ist mittlerweile in der zweiten Woche beim Fußballtraining. Heute bei knapp 35° die Jungs zur Abkühlung zum Joggen auf den Rasenplatz im Stadion geschickt. Die Abkühlung bestand in der eingeschalteten Rasensprenganlage... Außerdem waren in regelmäßigen Abständen auf dem Kunstrasen Wassereimer verteilt, in die die Kinder ihre Köpfe stecken konnten, wenn es gar nicht mehr ging. Luke war eigentlich nur im Eimer, sozusagen.

Cate, die Jule ja eigentlich nur einmal Abends beim EM-Spiel gesehen hat, durfte heute mit den Ackermännern einen Ausflug machen und auch bei Jule übernachten. War aber sehr stinkig, dass Jan erst gegen Mittag kam, um sie abzuholen... Dabei spricht sie lustigerweise immer von "Jan Ackermann", also z.B. "Mama, wann kommt der Jan Ackermann mich endlich abholen???"

Mittwoch Abend kam Luke übrigens sehr begeistert nach Hause und meinte nur, er hätte sich heute extra viel angestrengt und würde schon hoffen, dass er diesmal wenigstens das Frühstücksbrettchen gewinnen würde. Hoffen wir mal das Beste.

 
Aufwärmen in der Fußballschule Luke in vollem Einsatz Trinkpause von Spuren gezeichnet Dribbeln und Torschuß  

In der Flugschule...

Nachmittags geht es gleich weiter... Freitag Nachmittag: Siegerehrung vom Champions-Cup Nico badet zum ersten Mal Gefällt ihm gar nicht so schlecht
  Caterina... Nico ruht sich aus... Moni freut sich, dass sie mal nicht dran ist Luke und Johan spielen Indiana Jones
 
Opa Uli und sein jüngster Enkel Nachmittags im Garten so ein kleiner Fuß... Große Cousine Luke bei einer seiner Lieblingsbeschäftigungen...  
 

zurück nach oben