Lukas: 6

Fussball, Fussball, Murakami

16. November 2008 « zurück zum Kalender » 30. November 2008

Dienstag
18. November 2008

   

Frankfurt

Ja, diese Woche wurde unser Großer bekanntermaßen 6 Jahre alt, und wie es sich gehört, wurde gebührend gefeiert. Es fing damit an, dass Moni und ich am Montag Abend die ersten Kuchen gebacken haben, allerdings ist der erste Kuchen beim AusderFormnehmen auseinander gebrochen, also muste ein zweiter präsentabler Kuchen her, der dann auch irgendwann fertig wurde.

Ja, Dienstag Morgen sind wir also einigermaßen früh raus, Luke hat seine diversen Lego-Geschenke ausgepackt und war auch einigermaßen begeistert, er konnte sich natürlich auch nur mit Mühe in den Kinderladen schleppen. Seit Dienstag Abend bauen wir also an seinem LEGO Brick-Street-Customs set, mit immerhin 8 Autos, Tankstelle, Tuning-Bude und Waschanlage. Und sind heute (Sonntag Abend) immer noch nicht fertig.

Der Mittwoch war etwas anstrengender, gegen 15:00 Uhr haben wir uns am Kinderladen getroffen, um mit allen 9 Kindern (+ Nico) zur Soccer-Halle nach Preungesheim zu fahren (mit den Öffentlichen...). Kurz vor der Nibelungen-Allee hieß es dann, wegen eines Personenschadens am Hauptfriedhof (wie passend) müßte man ab Nibelungenallee mit dem Taxi weiter fahren. Wie einfach es ist, ein Taxi aufzutreiben, wenn weitere 70 Personen warten und nur alle 2 Minuten ein Taxi eintröpfelt, kann man sich leicht vorstellen. Wie dem auch sei, mit 30-minütiger Verspätung waren wir auch da (die haben sie uns netterweise nachspielen lassen, da die Halle danach auch frei war), und dann ging es also los. Es war im Wesentlichen großes Chaos, zumal erst einmal sehr lange darüber diskutiert wurde, wer mit wem spielen durfte, wer ins Tor durfte, wer Abwehr spielen durfte und und und. Meine Stimmbänder haben ziemlich gelitten, aber die Kinder hatten Spaß und am Schluß haben Feven (die uns praktischerweise begleitet hat!) und ich gegen alle Kinder gespielt, was dann wenigstens auch mit etwas Auslauf beschert hat. Zwischendurch gab es auch noch Kuchen und Geschenke für Luke, u.a. das lang ersehnte Kinder-Opinel (dessen momentaner Aufenthaltsort allerdings auch schon unbekannt ist...), eine Piratenschatztruhe und was Jungs halt sonst noch schenken.

Freitag Nachmittag ist Moni nach München gefahren, ich habe Luke und Cate am Nachmittag vom Fussball abgeholt, wo die Jungs, die am Samstag das Turnier spielen sollten, bei eisigem Wind und leichtem Niesel eisern durchgehalten und trainiert haben. Wenn man die Guten zusammen packt, sieht es schon fast nach Fussball aus.

Samstag also großer Turniertag, warum und wieso das Turnier stattfindet, war auch nicht klar, aber egal, gesammelt wurde um 10:15, die Trikots wurden verteilt und dann haben wir uns noch ein paar Gegner angeschaut, die teilweise sehr stark schienen. Um 11:00 Uhr waren unsere Jungs dann dran, und dann gab es natürlich kein halten mehr. Sie haben super gekämpft, sind gerannt und haben dann sogar noch das entscheidende 1:0 erzielt. Luke hatte den Ball noch zum 2:0 auf dem Fuss, hat aber leider zu früh geschossen und dem Torwart daher eine leichte Aufgabe gestellt. Egal, gewonnen ist gewonnen. Das zweite Spiel fiel dann mangels Gegner aus (war nicht angetreten), aber dafür gab es dann noch ein Freundschaftsspiel gegen eine sehr stark scheinende Truppe, das aber dann 0:0 ausging. Auch hier hatte Luke eine super Szene (mehrere furiose Torläufe), leider hat er sich dann bei einer wirklich guten Chance den Ball zu weit vorgelegt (immerhin: er hat versucht, bis zum 6m-Kreis vorzulaufen, also den Hinweis auch beherzigt). Aber 6:0 Punkte aus dem ersten Tag, ist doch super. Und nächstes Wochenende geht es weiter...

Nachmittags waren wir dann noch zusammen mit Mathis und Katharina im MMK und haben uns die Murakami-Ausstellung angeschaut. Ist ja tatsächlich auch mal was für Kinder dabei, vor allem natürlich die beiden Comic-Figuren Kaikai und Kiki, und die vielen großen und bunten Plastiken und Bilder. Luke ist danach mit zu Mathis gegangen, um dort zu übernachten, und Cate und ich sind noch ein bisschen durch die Stadt gestrolcht und uns danach einen gemütlichen Abend gemacht.

Der Sonntag begann recht spät (Cate und ich sind gegen 10:00 Uhr aufgestanden), dann haben wir Luke bei Mathis abgeholt, daheim etwas gegessen und das neue Spiel gespielt, dass Uli und Silke Luke geschenkt haben (Wer war's, Kinderspiel des Jahres 2008), und haben den Nachmittag in der Titus-Therme verbracht. Nach einem Abendessen bei Thai Chi (da wo früher das Rucola war) sind die Kinder dann auch recht fix im Bett verschwunden....

Kuchen Geschenke Das ERSTE ECHTE FUSSBALLSPIEL Voller Einsatz Jeder Ball wird auch an der Auslinie hart umkämpft Auch in den Pausenzeiten hält es kaum auf der Bank
 
Man soll sich nicht einbilden, es ginge nicht hart zur Sache... Luke sitzt noch auf dem Boden nach zu frühem Schuß Nach dem ersten Spiel... Und nochmal Zwischenspurt Lauf auf's Tor (noch ergebnislos...)  
 

zurück nach oben