Taufe Nico

Und noch ein Familienwochenende

26. April 2009 « zurück zum Kalender » 07. Mai 2009

03. Mai 2009

   

Frankfurt

Mittwoch Abend gemütlich nach Westerham. Die Fahrt in unserem neuen Auto war fabelhaft, was auch an den leeren Autobahnen gelegen haben kann. Donnerstag viel Arbeit zur Vorbereitung: 4 Kuchen gebacken, 1 Suppe gekocht, eingekauft für die nächsten 3 Tage, Getränke und Gläser für 39 Leute geholt, Essen bestellt, Taufgespräch mit dem Pfarrer geführt, Passfotos gemacht, Pässe beantragt, und dazu noch das Volk in der Gegen rumkutschiert, weil das Auto von Hermie & Grace in der Werkstatt ist und unser Untersatz der einzige fahrbare am Ort war.

Luke sieht mit seinen diversen Zahnlücken noch rabaukiger aus als sonst, Nico krabbelt immer dann, wenn Lukas mit Geomag spielt, mit einer affenartigen Geschwindigkeit auf die Geomag-Haufen zu, worauf Lukie laut ruft "Nico-Alaaaaaarm". Cate sitzt mit Hermie oben zum Geschichte lesen.

Der Donnerstag war sehr geschäftig, ich habe mit Luke einen neuen Pass beantragt, und er fand das Lesen des Fingerabdrucks sehr spannend, Cate war derweil mit Moni bei einer Homöopathin (sie hat zuviel "feuchte Hitze", deswegen ist ihr immer warm und daher kommen auch ihre Ausschläge), und Nico hat sich im Auto durch die Gegend geschlafen.

Die Taufe am Samstag war sehr nett, wenn auch etwas chaotisch, es fing schon damit an, dass wir nicht am Eingang gewartet haben, wie es Sitte gewesen wäre, sondern bis vorne durch gegangen sind. Dafür war dem Pfarrer entfallen, dass es neben den zwei Patinnen auch einen Paten gibt und außerdem noch eine Schwester. Dafür waren die Kinder sehr brav (allerdings so brav, dass der Pfarrer immer leiser wurde, weil er so leise Kinder nicht gewohnt ist :-). Bis auf Nico, der die ganze Zeremonie über vor sich hin brabbelte und offensichtlich begeistert vom Hall immer neue Quietschlaute ausprobierte. Worauf der Pfarrer ganz enthusiastisch meinte, wenn er so gerne mitredet, wird bestimmt ein Pfarrer aus ihm. Werden wir dann ja sehen. Am Schluß gab's noch Kerzen für alle Kinder, und dann erfolgte der feierliche Auszug und die anschließenden Festivitäten im Garten. Zwischen Kuchen und Spanferkel wurde viel Fussball gespielt, viel geredet und noch mehr Geschirr gespült (so kam es mir jedenfalls vor), gegen 22:30 kam der Feuerkorb zum Einsatz, etwas später die Nürnberger Würstchen auf die 2m-Spieße und das leckere Nachtmahl konnte beginnen.

Sonntag allgemeines aufräumen, Fussball spielen und gegen 23:00 Uhr sind wir wieder in Frankfurt angekommen...

Am Bahnübergang Westerham noch kurz die Klamotten gewechselt Opa Uli sehr aufgeräumt Chris auch Hermie erst recht Ich vermutlich auch Henrik signalisiert: Absolute Ruhe in der Kinderecke
Nico selbst ist sehr gesprächig an diesem Nachmittag Die Mutter Gottes nimmt's gelassen        
Und da issess dann auch soweit   Anschließend Kerzen für alle    
          Familienfoto im Garten
 
Gemütliches Chillen beim Kaffee ... und so ging es dann weiter... Und Uli pflanzt auf seine alten Tage noch mal einen Apfelbaum Sommeridylle im Garten Nico ist begeistert  
 

zurück nach oben