Wieder daheim

Wie wir uns wieder an das normale Leben gewöhnt haben....

12. August 2009 « zurück zum Kalender » 26. August 2009

07. Mai 2009

   

Frankfurt

Seit ein paar Tagen geht Lukas in den Schülerladen. Er ist sehr begeistert und erzählt für seine Verhältnisse ausnehmend viel von den Dingen, die sie dort gemacht, gegessen und getan haben. Heute (Freitag) Vormittag wollte er lieber in den Schüli gehen als auf mich zu warten (der immerhin um 11:00 Uhr von der Arbeit zurückgekommen ist). Gestern Morgen hat er aus heiterem Himmel angefangen, den Frühstückstisch zu decken (vermutlich, weil im Schüli auch immer ein Kind dran ist), und ist überhaupt seh hilfsbereit, seitdem wir wieder da sind.

Nico zieht sich mittlerweile solide an allem hoch und schiebt auch gerne Stühle durch die Gegend, von Reden aber keine Spur. Er weiß sich allerdings auch so zu helfen und gestikuliert und zeigt und macht wilde Geräusche, wenn er etwas haben will (z.B. Eiscreme). Außerdem schiebt er auf dem Merianplatz mit Begeisterung Bobby-Cars durch die Gegend, traut sich aber noch nicht, mal längere Zeit frei zu stehen (obwohl er das schon ganz gut macht), geschweige denn mal frei zu laufen. An den Händen läuft er allerdings sehr gerne, wenn er auch sehr meckert, wenn er nur eine Hand bekommt. Am Montag (17.08.) war auch wieder die regelmäßige Untersuchung an der Uni, Dr. Buxmann war sehr zufrieden mit seiner Entwicklung, allerdings sollte unser kleiner Herr jetzt langsam anfangen, was zu sprechen. Was er im Moment noch gar nicht macht und wir deshalb mit ihm üben sollen...

Catie ist voll mit im Schule-Hype und erzählt immer, was sie alles macht, wenn Sie ein Schulkind ist (vor allem Ohrlöcher bekommen). Außerdem möchte sie auch in den Schüli und freut sich schon darauf, auch ein Schülerladenkind zu sein. Dazu hat sie im Moment eine sehr gepflegte Ausdrucksweise, zum Beispiel spricht sie davon, dass sie etwas begeistert, oder Dinge besonders interessant sind, und natürlich gibt es auch immer noch den alten Dauerbrenner Zauberschule, die immer alles hat, was wir nicht haben und wo natürlich auch alles umsonst ist.

Am Sonntag haben wir dann noch eine sehr nette (und eher steile) Radtour auf den Lohrberg gemacht. Mit dem Rad, 14km hin und zurück, und die Kinder (und ich, ich hatte den Anhänger) haben fleissig gestrampelt.

Samstag waren wir übrigens noch in Hof Hausen auf der Driving Range, die Kinder haben fleissig geputtet, gechipped und abgeschlagen, und Luke kommt fast 50m weit (naja, nicht immer....). Vielleicht können wir doch noch alle zusammen golfen gehen...

Kuscheln zu Dritt Nico isst mal wieder Bucheckern Luke sucht die Abkühlung Nico im Höhenrausch
   
Applauso.... Anschließend versucht er, Pflaumenkuchen zu essen     Luke ist Usain Bolt (oder der andere Weitspringer) Lukes erste Hausaufgabe... Wer bin ich.
 

zurück nach oben