Nico läuft III

 

15. September 2009 « zurück zum Kalender » 30. September 2009

27. September

   

Westerham

Das Wochenende waren wir ebenfalls wieder in Westerham. Moni ist am Donnerstag mit Nico und Chris (war zu Besuch in FFM) vorgefahren, ich habe am Freitag gegen 15:00 Uhr die Kinder abgeholt, und nach einem gemütlichen Spaziergang zum Bahnhof waren wir pünktlich gegen 16:45 am Zug. In München haben wir Moni getroffen, und spontan sind wir dann doch noch auf die Wies'n gefahren. Mit Kinderwagen, Laptoptasche, Kameratasche, Lukes neuem Renn-Buggy, beide mit Rollern ausstaffiert sind wir also zur Theresienhöhe gezogen. Es war erstaunlich leer, ich hatte befürchtet, dass wir mit dem Kinderwagen größere Probleme bekommen würden, aber man konnte ihn bequem über das Fest schieben.

Irgendwann ist Nico auch wieder aufgewacht und hat das Geschehen rege kommentiert. Besonders die Lichter der vielen Fahrgeschäfte haben es ihm angetan, und aufgeregte "Da, da" Rufe schallten über den Platz. Die Kinder durften dann einmal ins Spiegelkabinett und Luke ist mit Moni noch auf eine der harmloseren Achterbahnen gegangen. Gegen kurz nach halb zwölf haben wir dann den Rückweg zum Hauptbahnhof angetreten...

Der Samstag Vormittag plätscherte so dahin, und nach dem Mittag Essen haben wir Grace in Prien abgeholt und sind zur Golfanlage Patting gefahren. Ein niedliches kleines 9-Loch Plätzchen, mit Bahnen zwischen 50 und 500 Metern (der Mittelwert liegt bei 120 Metern, schätze ich mal), Greenfee 9 Loch 16 EUR, große Teile der Bahnen laufen durch Obstwiesen mit winzigen Grüns, und die Kinder durften ab und zu mal abschlagen und putten. Allerdings waren danach auch alle etwas kaputt, und so sind wir dann auch um kurz nach 18:00 Uhr bereits wieder im Restaurant am Chiemsee gewesen und haben uns durch die Karte gefressen. Wobei sich unsere Kinder so vorbildlich benommen haben (haben sie wirklich!), dass unsere Tischnachbarn beim Aufstehen zu uns meinten, wir hätten aber außergewöhnlich nette Kinder.

Den Sonntag haben wir im Garten verbracht, Uli und Silke kamen noch Samstag Nacht, Fabian, Dani und die Kinder dann Sonntag Mittag (um den durch großzügiges Ausmisten neu geschaffenen Platz in der Garage wieder vollzustellen), und der Nachmittag plätscherte ebenfalls gemütlich dahin. Die Kinder spielten in wechselnden Koalitionen vor sich hin (inkl. aller Kinder der Nachbarschaft), Nico mittendrin, wenn er nicht eigenständig aus der Garage sein Bobby-Car holt und drauf rumrutscht - oder sich im Autokindersitz (stand auch noch in der Garage) ausruht. Und die Rückfahrt mit dem Auto (ab kurz nach halb acht) war fast gespenstisch ruhig...

Heute war wieder normaler Tag, d.h. 07:00 klingelt der Wecker, 07:30 aufstehen, 07:50 los zur Schule. Nico ist mittlerweile fast 4 Stunden in der Krippe, und er isst fast 4 Stunden in der Kinderkrippe: 3 Schüsseln Gemüseeintopf, eine Brezel, eine Banane, eine halbe Gurke (die großen), noch eine Brezel und ein bisschen Obst zum Abschluß. Zum Glück sind die in der Krippe nicht mehr der Meinung, Moni müsse noch die Ganze Zeit daneben sitzen.. Mittlerweile legt er übrigens mehr Strecke auf 2 Beinen zurück als auf 4 Beinen, weiß, dass die Deckel auf die Flaschen kommen (und wie rum) und versucht selbst mit der Gabel zu essen (heute Abend gebratene Nudeln mit Ei), was auch leidlich klappt. Wenn er nicht vom Klappern der Gabel an der Schüssel zu abgelenkt ist... Und seit heute kann er auch alleine aufstehen: Er streckt den Hintern weit raus und stöhnt so lange, bis er oben ist.

Luke ist im Mathebuch mittlerweile auf Seite 20 (sollte auf Seite 6 sein) und schreibt das ABC komplett runter. Heute hat er versucht, ein englisches Buch zu lesen und das auch ziemlich schnell hinbekommen - jedenfalls die Wörter, die er auf Englisch kannte.

Cate war beim Tanzen und ganz guter Dinge, streckt sich in die Höhe und hat einen super Wortschatz. Zitat: "Heute haben wir die Bilder in verschiedenen Varianten gemalt" und kurz darauf "Apropos Bilder, ich wollte doch...."

 
Nico holt sich sein Bobby-Car.. ...aus der Garage... ... und fährt vergnügt über die Strasse Und Abends daheim probiert er dann den Helm auf...  
           
 

zurück nach oben