2011-03-20 Westerham

Und wieder mal nach Westerham. Das Wochenende verlief sehr ruhig, zumal die für Samstag Abend in München vorgesehene Party um 3 Wochen verschoben wurde. Also sind Robi und Nahrin Sa Abend zu uns rausgekommen, die Kinder konnten mal wieder im Garten und auf der Straße spielen, ich mit meinem Hubschrauber fliegen und Moni endlich mal wieder ausschlafen.

Ein paar Geocaches haben wir natürlich auch gesucht und gefunden, und selbst die Kinder hatten diesmal wenig zu meckern, denn die Wege waren schön, wir haben alte Burgen (bei Bergham) neue Schlösser (bei Vagen) besichtigt.

Ja, was gibt es sonst:

John: Mein Ellenbogen ist mittlerweile bei Streckung 5°, Beugung 140°. Normal wäre 0° / 145°, also muss meine nette Therapeutin noch etwas ran, sie zeigte sich bei der letzten Sitzung aber trotzdem sehr beeindruckt und meinte, das hätte sie auch schon mal wesentlich langsamer gesehen. Lästig ist nur die verklebte Narbe, die ich jetzt mit einer Art Saugnapf traktieren muss, um sie wieder zu lösen. Ist nicht wirklich angenehm, aber was solls.

Lukas: Hat heute eine 1 im Mathetest nach Hause gebracht, aber auch einen Tadel seiner Lehrerin, weil er in seinem Schreibschriftlehrgang so schlampig gearbeitet hat (gegen Ende des Arbeitsheftes jedenfalls)

Catie: Schulemäßig macht sie einen riesen Satz und findet, dass sie zu wenig Hausaufgaben auf hat. Das kompensiert sie dann dadurch, dass sie in ihren Arbeitsheften voraus arbeitet (mittlerweile darf sie das auch, die Lehrerin hat die Hefte freigegeben) oder aber stundenlang an irgendwelchen epischen Bildern malt. Außerdem ist sie recht lang geworden (auch die Haare) und etwas dünner. Und sehr hübsch.

Nico: Durfte am Sonntag Abend nach Rumzickerei beim Zähneputzen keine Seifenblasen mehr machen und hat dann für die nächsten 60 Minuten ununterbrochen "Seifenblasen" geschrieen, in seinem Bett liegend (oder auch nicht). Außerdem haben wir das Laufrad aus Wham mitgenommen, seit heute (Montag) Morgen fährt nur noch mit dem Laufrad durch die Wohnung (Küche, Wickeltisch, Zähneputzen etc.). Zwei Tage später (Mittwoch Abend) fährt er schon recht zügig damit durch die Gegend und will jetzt mit dem Laufrad in den Kinderladen schwimmen gehen.

Dafür kann immer noch kein "r" sprechen.

2011-03-13  << zurück zum Kalender >> 2011-03-27

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.