2013-01 Flims

Teil II unserer Weihnachtsferien. Netterweise haben Hermie und Grace uns ein paar Hapimag-Punkte spendiert, und nachdem wir ja vor ein paar Jahren (es war März 2007) schon mal hier waren, sind wir auch gerne noch einmal her gekommen. Ich war ja die Woche noch im Büro (waren ja zum Glück nur drei Tage) und bin daher Freitag Nacht erst wieder in Westerham gewesen. Lustigerweise waren die Goldschmitts auf dem Weg ins Zillertal und sind daher am Freitag Abend auch bei uns in Westerham vorbei gekommen, und so wie es mit Goldschmitts meistens ist, wurde es eine lange Nacht...Samstag haben es dann auch recht gemütlich angehen lassen und sind folglich auch erst gegen 14:00 Uhr weg gekommen, gegen 18:30 waren wir in Flims und nach dem Checkin habe ich noch 1,2kg Hackfleisch zu Frikadellen verarbeitet.

Sonntag, 6. Januar 2013:  Für Sonntag war noch kein Skikurs gebucht, also haben wir für Nico eine Mittagsbetreuung (ab 13:00 Uhr) und dann auch gleich einen Nachmittagskurs bis 16:00 Uhr gebucht. Ich bin mit Lukas und Catie schon mal hoch gefahren, Moni ist dann etwas später nachgekommen und wir hatten einen sehr schönen Tag oben auf den Pisten (unten war zwar dicke Suppe, aber obenrum alles super!), siehe Bilder! Nico hat sich in seiner Nachmittagsbetreuung anscheinend super gemacht, und weil die auch eine Einzelstunde mit ihm gemacht haben, konnte er am Ende der Einzelstunde sogar schon Bremsen und kleinere Kurven fahren - und nun ist er nicht mehr im Beginnerkurs, sondern gleich in Blau 1 eingestuft - und natürlich noch viel begeisterter als vorher. Mal schauen, wie es Morgen wird. Catie war von der Piste übrigens kaum runter zu bringen, Lukas hingegen war gegen 15:00 Uhr schon etwas müde, aber auch er kam alles anstandslos runter. Nach Sauna und Schwimmbad hatten wir die Kinder auch um kurz nach 20:00 Uhr im Bett.

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.


Montag, 7. Januar 2013: Es ging es dann recht früh los, denn der Skikurs begann für Lukas schon um 09:30, für die beiden anderen ging es dann um 09:45 los. Die Skischule in Flims hat mittlerweile nicht mehr den Snowli, sondern einen Märchenzauberwald rund um den Zauberer Ami Sabi, der mit seiner (falschen) Fuchsmütze, einem langen Stab mit einer Schelle und vielen Geschichten rund um die Tiere des Waldes jeden Morgen in der Skischule auftauchte. Lustigerweise sind alle Skischulkinder aus Hessen, es sei denn, sie kommen aus Japan oder England, die waren aber in der Minderheit :-)

Dienstag, 8. Januar 2013: Ich wollte ja mal meine neuen Schneeschuhe ausprobieren und außerdem zum Rheintal (Ruinaulta). Was für eine schöne Wanderung: Von Flims nach Conn, am Lac Cauma vorbei zum schwebenden Segler und anschließend noch über den Lac Cresta und die Felsbachschlucht nach Hause. Am Ende des Tages hatte ich etwas über 19km auf dem GPSr stehen und war einigermaßen kaputt...Dafür konnte ich die Schneeschuhe noch mal so richtig einweihen!

Mittwoch, 9. Januar 2013: Abends sind Lukas und ich nach Falera gefahren, zur Sternwarte Mirasteilas. Es ging gegen 21:00 Uhr los mit einem toll gemachten Vortrag über die Planeten und das Universum, und dann konnten wir auch schon nach oben gegen und bei nur leichtem Nebel haben wir u.a. den Jupiter mit 4 Monden, den Andromeda und Orion-Nebel gesehen und noch ein paar entferntere Objekte wie Castor und Pollux sowie die Pleijaden. Dummerweise hatte ich übrigens kein Geld dabei, aber netterweise durfte ich den Eintritt nachentrichten am nächsten Tag...

 

Donnerstag, 10. Januar 2013: Das Wetter war recht mau (siehe Bild 2), daher waren wir nicht sonderlich lang unterwegs. Dafür war ich abends noch einmal in Falera, weil ich ja noch den Eintritt für die Sternwarte zahlen wollte, und dabei habe ich dann natürlich noch einen kleinen GC gesucht und ein paar schöne Bilder gemacht...

 

Freitag, 11. Januar 2013: Schon der letzte Tag, und ich hatte eigentlich gar keine Lust, hoch auf die Piste zu fahren. Ich war etwas schlapp, es schneite immer noch und es sah nicht so aus, als ob das Boarden heute so richtig Spaß machen würde. Weit gefehlt. Oben hatte es 50cm Neuschnee auf den Pisten, neben den Pisten, auf meinem Board, auf den Liften, überall. Es war unglaublich und hat wahnsinnigen Spaß gemacht, dort oben durch den Schnee zu düsen. Außerdem war letzter Skikurstag, d.h. Catie hatte in eben jenem Tiefschnee auch gleich ein Rennen, und obwohl sie ja eigentlich davon ausging, letzte zu sein, hat sie sich natürlich doch nicht lumpen lassen und - den 2ten Platz belegt. Und das, obwohl alle anderen mindestens 1 Kopf größer waren als sie. Wirklich toll, unsere Catie. Auch Lukas hat sich tapfer durch den Tiefschnee gekämpft und Nico ist mit seinem Kurs am letzten Tag ebenfalls auf die Pisten raus gegangen. Hat wohl, wenn man dem Skilehrer glauben darf, auch echt gut geklappt, trotz Tiefschnee.

Abends waren wir dann noch im Flimser Brauhaus Surselva. Neben dem vorzüglichen Bier gab es Schweinshaxe für die Kinder und für mich ein 450gr-Steak - lecker!

Samstag, 12. Januar 2013: Leider war der Spaß dann schon wieder vorbei. Es war strahlend blauer Himmel und tolle Schneeverhältnisse, und wir haben noch kurz geschwankt, ob wir doch noch einmal auf die Piste wollten, uns dann aber aus diversen Gründen (Geld, Gepäck, Zeit) dann doch dagegen entschieden. Dafür gab es einen Zwischenstop bei Chris & Sina in Zürich sowie bei dem ein- oder anderen Geocache auf der Strecke und am Abend waren wir dann sogar noch auf einer Party bei Simone und Jochen in Frankfurt.