2017-01-27 Feuerwerk der Turnkunst

Auf Initiative von Jan und Uta waren wir wieder beim Feuerwerk der Turnkunst. Grandiose Veranstaltung, muss man schon sagen. Außerdem waren wir letzte Woche noch auf der Party von Jochen & Simone und ich habe zu Ehren des Einzugs der norwegischen Handball-Nationalmannschaft ins Finale eine Nowegen-Waffel gebacken.

Eine Story aus der Woche ist aber noch erwähnenswert:
Moni war unterwegs (Köln), und in der Bank war die Verabschiedung eines Kollegen. Nico war nach dem Hort bei Nuri, Catie und Lukas hatten auch Programm bis um 19 Uhr, und daher wollte ich gegen 19 Uhr nach Hause fahren.

Es war aber gerade so nett, also habe ich um 19 Uhr Catie angerufen: kannst Du Nico holen - ja kann ich - Danke - Bitte - Alles Bestens.
Gegen 20 Uhr (ich hatte mich gerade zum zweiten Mal verabschiedet) der nächste Anruf von Lukas: "Papa, was heißt 'Cream'?". "Sahne, wieso, machst Du englisch?" "Nein, Waffeln" "Waffeln" "ja. Tschüß Papa." Naja, schien ja alles zu laufen...
Um 21 Uhr weiterer Anruf. "Ist Nico schon im Bett?" "Ja, und Catie geht auch gerade. Kannst noch da bleiben".... Scary...

Naja, gegen 22:30 bin ich dann doch mal heimgefahren, und was soll ich sagen? Catie und Nico waren tatsächlich im Bett, Lukas gerade auf dem Weg und in der Küche war .... NICHTS. Die Küche war picobello in Ordnung, wenn man von leichten Spuren am Waffeleisen absieht. Unfassbar. Es standen nicht mal Müslischüsseln rum, und sonst stehen IMMER Müslischüsseln rum.

Dieser Zustand hielt aber nicht lange an, Freitag Abend sah es so aus, wie es hier an Freitagen meistens aussieht....

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.
Zurueck zum Kalender