2017-07-03 Kinderlose Woche

Diese Woche war eine sehr seltsame Woche. Niko ist am Montag Nein am Dienstag zur Hortfreizeit aufgebrochen. Catie hat am Montag spontan beschlossen, zu ihren Cousinen nach Bonn zu fahren, und Lukas ist am Dienstag zum lange geplanten Ferienausflug nach Westerham mit Julius und Tim aufgebrochen.

 

Aber natürlich begann die Woche mit einem anderen Highlight. Nico wurde neun Jahre alt. Catie hatte einen deinen fantastischen Schokoladen Eis Kuchen gebacken. Diesen gab es morgens um 7:00 Uhr, ich musste noch ins Büro. Dafür war bereits am Nachmittag Kindergeburtstag im Abenteuerspielplatz im Günthersburgpark. Catie war da schon nicht mehr dabei, weil sie unbedingt nach Bonn musste, Carlotta und Alexandra hatten eine Theateraufführung. Also ist sie mit dem ICE nach Siegburg, Von dort mit der Straßenbahn nach Bonn, wo sie Uli und Silke mehr getroffen hat. abends war ich mit Lukas dann noch beim Fußball im Ostpark, und so war der Geburtstag auch schnell zu Ende.

 

Dienstagmorgen ist Nico zur Freizeit mit dem Hort aufgebrochen, Lukas ist mit Julius und Tim nach Westerham gefahren. Und auf einmal waren alle Kinder weg. Diese völlig neue Freiheit haben Moni und ich natürlich direkt ausgenutzt. Dienstagabend waren wir nach einem kleinen Abendessen im Kino und haben uns Wonder woman angeschaut. Moni war nicht so begeistert, was ich vielleicht auch daran äußerte, dass sie zwischendurch bestimmt 1 Stunde telefonieren war. Ich fand ihn super.

 

Mittwoch abends haben Mond und ich eine lauschige Fahrradtour auf den Lohrberg gemacht. In der dortigen Schänke gab es leckeren Handkäs und Salat und für Moni etwas Matjes. Donnerstag sind wir ebenfalls ein wenig Rad gefahren, und haben im Westhafen im Restaurant Emile Abend gegessen. Das Ambiente war sehr schön, das Essen nicht so dolle. Dafür waren heute (Freitag) Abend Joern und Silke zu Gast, wir hatten ein sensationelles Rump Steak vom Hoos, und das war wirklich alle Euro wert. Nico ist wieder da und waren trotz großer Proteste um kurz nach neun sehr schnell eingeschlafen, und so haben wir den Ferienbeginn gebührend mit einer Flasche Sekt gefeiert.

 

Am Sonntag waren wir übrigens noch bei dem Tag der offenen Tür der Deutschen Bundesbank. Extrem viel Entertainment für die Kinder gepaart mit ein paar mehr oder weniger interessanten Vorträgen und einer Führung durch die wirklich grausigen Bürogebäude der Bundesbank. aber interessant war es trotzdem.

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.
Zurueck zum Kalender