Zurueck zum Kalender

2019-05-31 Mai zum Zweiten

Der Vatertag beginnt gut, nämlich schon am Mittwoch. Nach dem Pilates gehen Moni und ich ins La Argentina, wo wir mit Silke und Joern sowie mit Malte ein leckeres Steak verputzen. Niko ist schon zur Übernachtungsparty bei Justus abgedampft. Anschließend gibt es noch einen kleinen Absacker in einer Bar, und wir sind froh dass wir am nächsten Morgen ausschlafen können.

 

Der Donnerstag startet dann mit einem gemütlichen Frühstück, gefolgt von gemütlichem nichts tun, einem gesunden Mittagessen und einer kleinen Runde durch den Frankfurter Zoo. Gegen 18:30 Uhr treffen wir ein Haufen Freunde im Ostpark zum Fußballspielen, und danach gehen wir noch mit Juppies auf den Luisenplatz. Es gibt Pizza, Bier und Weißwein und alle sind zufrieden.

 

Der Freitag ist relativ harmlos. Ich gehe arbeiten, die Kinder haben frei, und ich treffe Moni nachmittags in der Stadt. Abends gibt es ein schönes Abendessen mit Janine und Alexander.

 

Samstag steht ein Turnier in Neu-Isenburg an, Holger nimmt netterweise alle Kinder mit, so dass ich mit Julia Catie und Marcus und Hanna mit dem Fahrrad fahren kann. Am Ende des Turniers sind die Jungs Vierter Und relativ zufrieden, weil sie das letzte Spiel gewonnen haben. Abends schauen wir das Champions League Finale bei Markus und Julia. Silke kommt noch auf ein Weinchen vorbei und die Bergerstraße und hält uns mit ihrem Fest bis circa 1:00 Uhr wach.

 

Sonntag ein weiteres Turnier in Niedernhausen. Süßes kleines Turnier auf einem netten kleinen Platz. Nach dem ersten Spiel gegen recht ruppige Gegner (0:3) kämpfen sich die Jungs über ein 1:0 (Tor Nico), 7:0 (3 Tore Nico): 1:1 (Tor Nico) und 4:1 (2 Tore Nico) bis ins Finale durch und verlieren dann gegen den wirklich guten Gegner aus dem ersten Spiel. Es ist immer noch kampfbetont, aber die anderen spielen einfach besseren Fußball. Am Ende sind sie aber zufrieden, weil sie ein wirklich gutes Turnier gespielt haben. Abends schauen Moni und ich noch „The Nation II“ mit der Auflösung des Stücks und Catie und ich spielen anschließend noch Gitarre - sehr schön! Außerdem geht es voran mit der Vorbereitung auf Australien. Die grobe Timeline steht, und die ersten Touren sind gebucht!

 

Außerdem hat Lukas noch ein sehr schönes Gedicht geschrieben:

 

Sehr geehrte Mitreisende,

Und oft auch wegweisende,

Schlechte Laune verspeisende,

Family.

Mein Name ist nicht Emily,

Doch Ich brauche Geld, um zu kaufen was mir gefällt.

Das war natürlich nur ein Spaß, Ich brauche es nicht für dummen fraß, doch Ich mein Geld schon oft vergaß, und am End nicht in den Schulbus darf.

Das portemmonaie soll werden voller,

Überweiset ihr mir ein paar Dollar?

Herzliche Grüße aus dem winterwunderland,

Macht euch auf die Kälte gespannt.

 

Produced by: Lukasschmukas feat. Alinchenbienchen

 

P.S. wollt ihr mal wieder telefonieren?

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.
Zurueck zum Kalender