2019-10-26 John wird 48

Und schon wieder ist ein Jahr rum. Und es gibt mal wieder eine Party.

 

Bevor es mit den Feierlichkeiten losgeht, spielt aber die Eintracht noch im Waldstadion gegen Standard Lüttich. Markus und ich sind zeitig unterwegs und bereits kurz nach sieben sind wir bereits am Stadion, genießen eine Feuerwurst, ein österreichisches Bier zu Ehren von Martin Hintergger (Hinti, den Lukas, Nico und Wieland einen Tag vorher auf der Berger Straße vorm Café Ypsilon getroffen haben) und die Atmosphäre. Zum Beispiel die Konversationen zwischen den Passanten und der Pfandsammlerin, die scheinbar schon auf eine jahrelange Beziehung zurück blicken können. Die SGE siegt verdient 2:1!

 

Am Freitag gehe ich dann mit Nico einkaufen, wir besorgen alles für eine schöne Linsensuppe sowie ein Chili sin Carne und kochen dieses auch schon mal. Außerdem besorgen wir schon mal Wein und Sekt und diverse andere Kleinigkeiten.  Irgendwann Abends taucht dann auch Moni auf, wir schauen noch die Folge The Voice vom Vortag und freuen uns auf den Samstag.

 

Der Samstag startet etwas schräg. Moni und Nico kruschteln oben rum, irgendwann ist mit im Bett auch langweilig und gehe nach oben, da ist dann aber keiner mehr. Also mache ich mir mal ein einsames Geburtstagsfrühstück, eher Moni und Nico vom Einkaufen zurück kommen und mit mir gemeinsam essen. Nico hat noch ein Freundschaftsspiel, es geht kurz vor 10 Uhr bei Holger los, also machen sich Nico und Lukas (ist 24 Sekunden vorher aufgestanden) auf den Weg, Moni und ich kommen nach. Die Jungs gewinnen mit tollen Spielzügen 6:2, die Stimmung ist super und danach gehen wir noch gemeinsam zum Edeka und kaufen Bier und Snacks.

 

Wir bereiten den Nachmittag über den Abend vor, machen zwischendurch auch mal ein Päuschen und ich weihe meine neue Uhr mit einem kleinen Lauf in den Ostpark ein und wir holen das Essen von Caroline. Der Abend wird super, die Stimmung ist gut, das Essen lecker, das Bier und der Wein kalt und wir haben eine super Zeit - bis irgendwann gegen 2 Uhr der Letzte die Wohnung verläßt.

 

Der Sonntag ist entsprechend verschlafen. Wir bummeln daheim rum, machen viel Pause,  ich baue meine neue Cajun-Box auf, spiele an meiner Uhr, Catie arbeitet gefühlt die 400. Stunde an ihrem Astro-Referat und wir spielen auf dem Esstisch Tischtennis (geht übrigens super). Dann nochmal Eintracht (leider 2:4 verloren) und zum Abschluss nochmal The Voice….

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.
Zurueck zum Kalender