2019-11-02 Golfherbst Prenden

Und wieder war es soweit. Donnerstag gegen 16:30 hole ich Robi in Hattersheim ab, Jan ist diesmal schon in Berlin. Die Fahrt läuft soweit ok, wir sind gegen 23 Uhr in Wandlitz und nach zwei schnellen alkoholfreien Weißbier geht es ins Bett. Schließlich geht es morgen früh raus!

 

Freitag sind wir pünktlich um 8 Uhr beim Frühstück, danach traditionelles Catering für die Runde beim Lidl und los geht’s zum Platz. Das Wetter ist bestens, die Sonne scheint, das Golfen ist gut und Kaffee und Kuchen zahlen Jan und ich (zwei Ladies). Abends schauen wir uns den neuen Terminator in Bernau an und gehen beim besten Dönerladen der Stadt essen. Der übrigens wirklich gut ist. Komischerweise gibt es wieder nur alkoholfreies Bier dazu (und ich bin gefahren, hatte also wenigstens eine Ausrede….).

 

Samstag ist das Wetter schon etwas schlechter, dementsprechend passt sich unser Spiel an. Immerhin dürfen wir einen Birdiewurz (der Urwurz nach einem Birdie) trinken (auf Bahn 4 - langes Par 5), und anschließend schauen wir uns im lokalen Diner von Wandlitz an, wie unsere SGE die Bayern 5:1 plätten. Der Restaurantbesitzer - Bayernfan und Sportsmann - gratuliert mir und meinem Eintrachthoodie zum Sieg, und dann geht es nach Oranienburg und die Therme. Eine grandiose Saubelandschsft, und wo ich schon mal da bin, schwimme ich auch noch 1,3km. Mit der neuen Uhr, das ist echt klasse.

 

Sonntag wird es echt zäh. Das Wetter und das Golfen, wir drehen zwei Runden auf dem Hunters Nine und machen diesemal den Abschied kurz und schmerzlos - ohne weitere Kaffeepause geht es ab nach FFM. Und wir freuen uns alle auf Portugal nächstes Jahr.

 

Ansonsten hat Nico mit seiner Mannschaft 6:2 gegen Niederrad gewonnen. Endlich mal wieder nach den ganzen schweren Gegnern.

 

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.
Zurueck zum Kalender