Zurueck zum Kalender

 
2020-11-15 November

Zwei wirklich aufregende Wochen liegen hinter uns. Am Dienstag 4.11. die Wahl zum US Präsidenten, und wie zu erwarten war, gab es natürlich auch am Mittwoch morgen noch kein eindeutiges Ergebnis. In der Folge war der Blick auf die Auszahlungen der einzelnen Bundesstaaten und die Forecasts der News Networks und der New York Times ungefähr so häufig wie in der ersten Corona Phase der Blick auf die Infektionszahlen.

 

Am Samstag wurde dann ja nun endlich mal das Ergebnis verkündet, dass die Welt erhofft hat (zumindest der größte Teil), auch wenn der Obertrottel es natürlich noch nicht wahrhaben will (und dies auch eine Woche später immer noch nicht tut). Samstag waren wir dann auch mit Joern und Silke auf dem Hauptfriedhof, wo es einen neuen Cache gibt, der die Sehenswürdigkeiten des Friedhofs zeigt.

 

Nach einem sehr gemütlichen Sonntag morgen sind wir dann um 14:00 Uhr mit Juppies und Anne aufgebrochen auf den Heiligenstock. Nico und die Jungs waren auch dabei, Catie und Lukas konnten sich nicht durchringen. Es war ein wunderschöner relativ warmer Nachmittag, und Luna ist in Anhänger mitgefahren. Das hat auch ziemlich gut geklappt, wahrscheinlich war sie aber einfach auch nur zu satt, weil sie so viele Leckerlis bekommen hat.

 

Die folgende Woche war relativ ereignislos, von den üblichen Tweets von Donald Trump abgesehen, in denen er wieder irgendwelche haltlosen Behauptungen in die Welt setzt. Anyway, die Abende habe ich größtenteils damit verbracht, Lukas‘ Geburtstagsgeschenk vorzubereiten. Nico hat zu wenig geschlafen, was zu schlechter Laune und viel Kopfschmerzen geführt hat, aber ansonsten lief alles glatt.

 

Bei der Vorbereitung des Geschenks ist mir übrigens aufgefallen, was wir früher für tolle Ausflüge gemacht haben, (mit den Kindern), wir machen zwar immer noch tolle Ausflüge, aber leider sind die Kinder nicht mehr sehr oft dabei.

 

Am Donnerstagabend sind Moni und ich nach Westerham gefahren, weil wir einige nicht mehr genutzte Regale dort in den Keller stellen wollten. Lukas hat sich rechtzeitig nach Walldorf verpieselt, so dass Catie und Nico die ehrenvolle Aufgabe hatten, uns beim Tragen zu helfen. Die Fahrt verlief problemlos, und am Freitag haben wir beide gearbeitet, ich für die Bank und Monika für Hermie und Grace. 

 

Am Samstag habe ich dann jede Menge Holz geschnitten, während Moni drüben mit Andi nach dem Rechten gesehen hat. Abends, nach ca. 5cbm Holz, hatte ich schwere Arme und Beine, aber der Haufen ist deutlich kleiner geworden. Sonntag dann gemütlich zurück

Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.
Zurueck zum Kalender